SV-Schloßberg Stephanskirchen

.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Archiv 2012

Neuer Kunstrasenplatz - Projekt Kunstrasenplatz erfolgreich abgeschlossen

Am Abend des 04. Dezembers 2012 wurde unser neuer Kunstrasenplatz in einer wunderbaren Feier im Beisein aller drei Bürgermeister, Vertretern der Gemeinde, Baufirmen, Sponsoren, Projektmitgliedern und Aktiven des Sportvereins eingeweiht und ökumenisch gesegnet. Pfarrer Fabian Orsetti und Pfarrer Reinhold Seibel gaben dem Kunstrasenplatz symbolträchtig am Mittelkreis den kirchlichen Segen und nahmen alle Teilnehmer der Feier mit einem kurzen Gottesdienst in den Bann. Und beide Pfarrer ließen es sich nach dem Gottesdienst auch nicht nehmen, mit dem ersten Ball den Startschuss für die Fußballer zu geben. Danach gab Prokjektleiter Hubert Lechner einen Rückblick auf den langen vierjährigen Weg des Projektes. Noch anschaulicher wurde der Weg durch eine Diashow von Bildern und Eindrücken, die die einzelnen Schritte des Projektes aufzeigten. Übrigens kann die Präsentation jederzeit auf der Homepage des SVS unter dem Punkt "Kunstrasenplatz" aufgerufen werden. Ein Blick darauf lohnt sich. Bürgermeister Auer würdigte die Professionalität des Sportvereins als Bauherr bei der Verwirklichung des ehrgeizigen Vorhabens. Für alle Gäste von den Baufirmen, Sponsoren und Vereinsmitgliedern war auch mit einer kleinen Brotzeit und Getränken vorgesorgt. "Mit der Einweihung und der Übergabe an den Hauptverein endete offiziell das Projekt Kunstrasenplatz. Jedes Projekt hat ein Ziel, einen Anfang und ein Ende. Das Ziel lautete „Realisierung eines Kunstrasenplatzes für den SV Schloßberg-Stephanskirchen“ und als Projektlaufzeit wurde „bis zur offiziellen Einweihungsfeier“ bestimmt. Der offizielle Anfang war im Mai 2008 mit der Abgabe des Antrages an die Gemeinde, in dem um einen Zuschuss für die Finanzierung gebeten wurde. Nach der Antragsstellung ging der Verein im September 2008 in einem Statusbericht auf offene Fragen der Gemeinderäte ein. Im Dezember 2008 beauftragte die Gemeindeverwaltung ein Planungsbüro und es wurden vier Varianten (Standort und Art) miteinander verglichen. Im Februar 2009 nahm der Verein Stellung zu den Varianten und begründete die Auswahl der bevorzugten (und umgesetzten) Variante. Wegen der Finanzkrise und der Kosten für die Sanierung der Schule in Stephanskirchen wurde das Kunstrasenprojekt zwischenzeitlich zurückgestellt. Im Oktober 2010 erlaubte es die finanzielle Situation der Gemeinde, dass das Projekt Kunstrasenplatz wieder realisierbar erschien. Im Januar 2011 wurde der Zuschuss in die Prioritätenliste des Gemeindehaushaltes an einer  aussichtsreichen Position aufgenommen. In der Gemeinderatssitzung vom 28. Juni 2011 befürworteten die Gemeinderäte einstimmig den Zuschuss. Ein Jubeltag für unseren Verein, nun hatten wir Planungssicherheit.Der offizielle Antrag an den BLSV konnte fertig gestellt werden (Voraussetzung war die Zusicherung des Gemeindezuschusses) und im Mai 2012 erhielten wir die schriftliche Genehmigung vom BLSV für den vorzeitigen Baubeginn. Nach der öffentlichen Bauschreibung und Auswahl der ausführenden Firmen erfolgte am 20. August 2012 der Spatenstich. Nach viel Vorbereitungsarbeiten in den vergangenen Jahren wurde das Vorhaben endlich konkret umgesetzt. Der neue Kunstrasenplatz konnte entstehen, weil sich die Mitglieder des Projektteams seit Beginn intensiv und koordiniert für die Verwirklichung des Projektzieles engagierten. Mit großem zeitlichen Einsatz wurden in drei Arbeitsgruppen die Teilaufgaben angegangen und abgearbeitet. Die Arbeitsgruppen waren: 1. BLSV-Förderung, Zahlungsfluss und Kostenüberwachung, 2. Bauliche Konzeptionierung und Durchführung, 3. Finanzierung durch Sponsoring. Die Finanzierung des Platzes ruht auf drei Säulen: Gemeindezuschuss, BLSV-Förderung und Eigenleistung des Vereins. Neben Arbeitsstunden und Sachspenden müssen finanzielle Mittel durch Sponsoring aufgebracht werden. Durch Spenden, Übernahme von Patenschaften, Veranstaltungen und Tombola konnte die noch offene Teilfinanzierung bewerkstelligt werden. Alle Sponsoren werden auf einer Tafel (Fertigstellung im ersten Halbjahr 2013) genannt und es besteht weiterhin die Möglichkeit Patenschaften zu erwerben. Am Ende des Kunstrasenprojektes möchte sich der SVS, so Projektleiter Hubert Lechner ganz herzlich bei der Gemeinde Stephanskirchen für den Zuschuss, bei den Gemeinderäten für das Vertrauen und natürlich bei allen Sponsoren, Paten und Spendern bedanken. Wir danken allen, die durch tatkräftiges Mitanpacken ihren Beitrag zum Erfolg erbracht haben. Der größte Dank gebührt jedoch den Mitgliedern des Projektteams. Im Projektteam waren mit dabei : Uwe Klützmann-Hoffmann, Alexandra Leicher, Andreas Jörns, Peter Berger, Georg Bitter, Thomas Hoffmann, Petra Hofmann, Günther Juraschek, Josef Katzer (Bauleitung),Toni Maier, Andreas Sandbichler Peter Stein und Hubert Lechner (Projektleiter). Vielen herzlichen Dank Euch allen. Ihr seid eine hervorragende Mannschaft! Der neue Kunstrasenplatz ist nicht nur eine sehr attraktive, für unsere Jugendarbeit wichtige zukunftsorientierte Sportstätte, er ist ein sichtbares Zeichen dafür, was unser Sportverein mit seinen engagierten Mitgliedern zu realisieren im Stande ist. " (Jahresheft 2012)

einweihung_240einweihung_243einweihung_244einweihung_245einweihung_246einweihung_247einweihung_250einweihung_251einweihung_252einweihung_253einweihung_257einweihung_258einweihung_259einweihung_260einweihung_261einweihung_263einweihung_264einweihung_265einweihung_269einweihung_271einweihung_275einweihung_278einweihung_279einweihung_282einweihung_285einweihung_286einweihung_287einweihung_288einweihung_289einweihung_290einweihung_291einweihung_292einweihung_293einweihung_294einweihung_295einweihung_313

Beitragserhöhung in 2013

Der Vorstand des SVS weist auf die bei der Jahreshauptversammlung beschlossene Beitragserhöhung hin. Um den SVS-Mitgliedern auch weiterhin den gewohnten Standard in Sachen Trainingsangebot zu bieten (ausgebildete Übungsleiter, Fortbildung, Sportgeräte) aber auch unter Berücksichtigung steigender Kosten (Energie, Wasser) wird zum 01.01.2013 eine Beitragserhöhung umgesetzt. Die Beiträge ändern sich wie folgt: Erwachsene (neu 54 Euro, bisher 45 Euro), Zweitmitglied (neu 35 Euro, bisher 30 Euro), Schüler/Studenten/Rentner (neu 40 statt 35 Euro), Passivmitglieder (neu 30 statt 25 Euro), Kind (neu 35, bisher 30 Euro), Familienbeitrag (neu 110 bisher 100 Euro). Die Aufnahmegebühr betrug bisher 50 % des jeweiligen Beitrags. Sie beläuft sich künftig auf 15 Euro pauschal.

OVB-Artikel von Frau Duczek (erschienen am 20.11.2012) "Bald rollt der Ball" Kunstrasenplatz Stephanskirchen soll im Dezember fertig werden Stephanskirchen -

Bereits Anfang Dezember soll der erste Fußball über den neuen Kunstrasenplatz in Stephanskirchen rollen. Die Arbeiten für den Unterbau sind abgeschlossen, die Verlegung des künstlichen Grüns in WaIdering hat begonnen. Das wird die Paten des Projektes freuen: Schließlich haben viele Bürger Quadratmeter des Rasens symbolisch erworben und sich auf einem virtuellen Fußballplatz im Internet mit Namen als Sponsoren verewigen lassen. Die Patenschaftsaktion des Sportvereins Schloßberg-Stephanskirchen (SVS) soll auch Gelder für die Anschaffung von Pflegegeräten für den neuen Fußballplatz gewinnen. Er kostet 750000 Euro, von denen die Gemeinde 450000 Euro übernimmt. Vom Bayerischen Landessportverband (BLSV) erwartet der Verein einen Zuschuss von 150000 Euro. Die Finanzierungslücke von 150000 Euro muss der SVS durch Eigenleistungen und Spenden sowie Sponsoring decken. Noch stehen übrigens 3900 Quadratmeter Grün für einen "Erwerb" zur Verfügung. Am Mittwoch, 28. November, können Interessenten beim Wochenmarkt auf dem Schloßberger Rathausplatz nicht nur Obst und Gemüse, sondern auch ein Stück vom Rasen kaufen. "

Spende des ehemaligen FC-Bayern Profis Norbert Eder für die Fußballjugend

Die Fußballjugend des SVS freut sich über eine großzügige Spende des ehemaligen Bayern- und Nationalspielers Norbert Eder. Vielen Dank für hochwertige Bälle und Trainingszubehör. Die Jugendabteilung der Fußballer wird sich dafür richtig ins Zeug legen.

Trikotspende für die F-Jugend der SVS-Fußballer

Über die Spende neuer Trikots freuen sich die Fußballkinder der F-Jugend. Die Mannschaft des SV Schlossberg-Stephanskirchen bekam von der Fa. Activa Medici aus Kragling neue Trikots gesponsert. Herzlichen Dank an Hans-Peter Huber von Activa Medici ! Die Fußballer haben dafür viele Tore versprochen. Unser Bild zeigt den Sponsor Hans-Peter Huber (hinten links) und den Co-Trainer Johannes Kirschner (hinten rechts) mit den Kindern Severin, Simon, Tobias, Niklas (hintere Reihe), Alexander, Sebastian, Louis und Johannes (vordere Reihe). Das Foto hat der Trainer der F-Jugend Florian Simon geschossen.  

Der SVS kickt jetzt auch in Afrika von Marion Daxer

Als ich meine Arbeit an einer Schule in Ghana vor guten 5 Monaten begonnen habe, waren viele Dinge komplettes Neuland für mich – die Kultur, die Mentalität, die Menschen. Gegessen wird mit den Fingern, geschlafen wird immer und überall nur nicht nachts und wer braucht denn schon Fahrpläne, wenn man 3 Stunden im Bus warten kann… Trotz all den Unterschieden gab es eine Sache, die womöglich auf jedem Kontinent gleich ist, Fußball! Fußball bewegt, begeistert und verbindet die Menschen in Ghana ebenso wie uns hier. Wenn es in Ghana keinen Strom und kein Wasser gibt, heißt das noch lange nicht es gibt keinen Fußballplatz! So hatte jedes Dorf, das mir auf meinem Weg durch das Land begegnet ist, irgendeine Art von Fußballfeld, auf dem bis zum Umfallen gekämpft wurde. Auch die Jungs von meiner Schule waren richtige Fußballfanatiker. Leider gibt es für sie aber keine Möglichkeit in einem richtigen Verein, mit festen Trainingszeiten und eigenem Coach zu spielen, was aber nicht bedeuten soll, dass sie nicht ebenso hart trainiert hätten. Sofort nach der letzten Schulstunde ging es ab auf den Platz, für den Unsereiner wohl eher das Wort Acker benutzen würde – wenn überhaupt. Barfuß und in zerlöcherter Kleidung haben die Kinder trotzdem eine Spiel- und Lebensfreude versprüht, die den Zuschauer nur glücklich machen kann. Dank unserem großartigen Sportverein und dem einzigartigen Engagement von Petra Hofmann war es mir im Januar dieses Jahres dann vergönnt, die Kinder mit Trikots des SV Schloßberg-Stephanskirchen meinerseits glücklich zu machen. Nie werde ich den Moment vergessen, in dem ich die Trikots aus einer Tasche gezogen habe und bei den Jungs pure Freude in den Augen zu sehen und wohl ziemlich weit zu hören war. Überraschenderweise waren die Stutzen das Highlight schlechthin, die auch darüber hinweg trösteten, dass die Trikots nicht vom FC Barcelona waren. Äußerst professionell wurden die Rückennummern dann nach jeweiliger Spielposition verteilt und die komplette Mannschaft hat sich vor den Augen ihrer Gegner gewissenhaft und ausführlich aufgewärmt bzw. ihre Trikots stolz wie Oskar präsentiert. Da stand ich dann also am Spielfeldrand, durfte ihnen in ihren etwas zu großen Trikots beim Spielen zusehen und jedes Mal, wenn ich wieder auf einem Rücken SVS gelesen habe, war ich nicht nur glücklich sondern auch ehrlich stolz auf meinen Sportverein.Ich möchte mich deshalb noch Einmal herzlich für vier komplette, gebrauchte Trikotsätze bedanken, die in Ghana bei wundervollen Kindern und Fußballern bestimmt gut aufgehoben sind und vor allem bei jedem Tragen wunschlos glücklich machen und ich kann allen versichern, dass die Kinder sich in jedem Spiel größte Mühe geben werden, dem SVS auch in Afrika alle Ehre zu machen.

Trudl-Steinhart-Sport- und Spielfest im 3. Anlauf geklappt !

Im 3. Anlauf hat es 2012 endlich mit dem traditionellen Trudl-Steinhart-Sport- und Spielfest geklappt. Ganz ideal war zwar das Wetter auch nicht, aber so kamen doch über 50 Kinder zum beliebten Fest des SVS. Am 15. September war das praktisch heuer der Abschluss des Ferienprogramms der Gemeinde. An vielen Stationen durften die Kinder ihre Beweglichkeit und Geschicklichkeit zeigen. Dank der finanziellen Unterstützung durch die Sparkasse Rosenheim konnten sich alle Kinder kostenlos mit Getränken versorgen. Und als kleine Anerkennung für die Leistungen konnte sich jedes Kind einen Preis aussuchen und bekam auch noch eine Urkunde. Herzlichen Dank an alle fleißigen Helferinnen und Helfer aus den Abteilungen und besonders an Alexandra Leicher, die die Fäden für die Veranstaltung in der Hand hatte.

tsf_2012_1tsf_2012_10tsf_2012_11tsf_2012_12tsf_2012_13tsf_2012_14tsf_2012_15tsf_2012_16tsf_2012_17tsf_2012_18tsf_2012_19tsf_2012_2tsf_2012_20tsf_2012_21tsf_2012_22tsf_2012_23tsf_2012_24tsf_2012_25tsf_2012_26tsf_2012_27tsf_2012_28tsf_2012_29tsf_2012_3tsf_2012_30tsf_2012_31tsf_2012_32tsf_2012_33tsf_2012_34tsf_2012_35tsf_2012_36tsf_2012_37tsf_2012_38tsf_2012_39tsf_2012_4tsf_2012_40tsf_2012_41tsf_2012_42tsf_2012_5tsf_2012_6tsf_2012_7tsf_2012_8tsf_2012_9

Fußball-Herbstturniere beim SV Schloßberg-Stephanskirchen

Fans des Jugendfußballs in der Region kamen am 2. September-Wochenende beim SVS voll auf ihre Kosten. Ein hochkarätiges Teilnehmerfeld bei den Turnieren war gemeldet. Beim U-12 Turnier waren dabei: 1860 München, 1860 Rosenheim, SpVgg Unterhaching, DFB Stützpunkt Issing, FC Bayern München, SpVgg Landshut, SV Wacker Burghausen, SV Schloßberg. Und beim U-14 Turnier waren folgende Mannschaften gemeldet: 1860 Rosenheim, SV Wacker Burghausen, FC Mühldorf, DFB Stützpunkt Issing, FC Ergolding, SpVgg Landshut, SpVgg Unterhaching, SV Schloßberg. Außerdem fanden auf dem Kleinfeldplatz Turnierserien für E-2, E-1, F-2 und F-1 statt: Die einzelnen Turniere hatten folgende Sieger: U-14 Sieger wurde der FC Ergolding, U-12 FC Bayern München, U-11 SV Schlossberg und U-9  FC HammerauBei tollem Wetter konnten alle Turnierserien verletzungsfrei durchgeführt werden.Von allen Trainern wurden die Platzverhältnisse und besonders die Gastfreundschaft des SVS gelobt. Einige Vereine haben deshalb schon ihre Zusage für nächstes Jahr bekannt gegeben.Alfons Hell, Alexandra Leicher und Bernhard Kaiser waren am Grill einfach ein unschlagbares Team und zauberten leckere Schmankerl auf die Teller.Vielen Dank nochmals an die Trainer und Eltern für ihre Kuchenspenden und für den Verkauf. Ein großes Lob gab es aber auch für unseren Nachwuchsschiedsrichter Maxi Hell, der seine Sache sehr gut machte und die Spiele souverän leitete.Auf diesem Weg wünscht die Fußballabteilung unserem Maxi alles Gute für die weitere Schiedsrichterlaufbahn.Nächster Termin für 2013 zum vormerken ist am Samstag 02. Februar ein U 8  + U 9 Turnier und am Sonntag 03.Februar ein U 7 + U 10 Turnier.

Spatenstich für den Kunstrasenplatz des SVS-Fußballer am 20.08.2012 OVB-Artikel von Frau Duczek (erschienen am 25.08.2012)

" In diesem Winter heißt es für die Fußballer des SVS zum ersten Mal: warm anziehen. Denn auf dem Kunstrasen, der im November eingeweiht werden soll, kann auch im Winter trainiert werden. Die Mannschaften müssen nicht länger in Hallen ausweichen. Hier war in den vergangenen Jahren das Platzangebot eng geworden - auch, weil die offene Ganztagsschule Stephanskirchen ebenfalls Hallenstunden benötigt. Die Trainingswünsche aller Abteilungen konnten kaum noch erfüllt werden. Die Fußballer des SVS musste zeitweise sogar einen Aufnahmestopp für Kinder anordnen. Der neue Kunstrasenplatz, dessen Bau jetzt offiziell mit dem ersten Spatenstich durch Bürgermeister Rainer Auer, SVS-Vorsitzenden Uwe Klützmann-Hoffmann, Projektleiter Hubert Lechner und sein Team begonnen hat, wird die Lage deutlich entspannen, freut sich der Verein. Unterstützung gab es von der Gemeinde, die sich zur Übernahme von einem Teil der Gesamtkosten entschloss. Vom Bayerischen Landessportverband (BLSV) erwartet der Verein einen Zuschuss von 150000 Euro, teilt Projektleiter Lechner mit. Es bleibt aber eine Finanzierungslücke, die der Verein durch Eigenleistungen und Spenden sowie Sponsoring decken muss. Bei dieser Aufgabe hilft auch ein außergewöhnliches Bürgerprojekt: Jeder Einwohner kann sein eigenes Stück Rasen erwerben. Der symbolische Verkauf des Grüns wird über das Internet abgewickelt. Hier stehen derzeit noch 69 Prozent des neuen Kunstrasenplatzes zum "Verkauf". Auch Firmen können eine Patenschaft übernehmen und sich samt Betriebsname auf dem Grün als Sponsor verewigen. "Diese finanzielle Unerstützung ist auch notwendig, damit die Fußballer die für den Kunstrasenunterhalt notwendigen Pflegegeräte kaufen können", erläutert Lechner. Die neue Anlage ist für das Training gedacht, besitzt jedoch auch die Maße für den offiziellen Spielbetrieb. Derzeit sind beim SVS 14 Nachwuchs- und drei Seniorenmannschaften gemeldet. Den Kunstrasen liefert eine Spezialfirma, den Unterbau erstellt zur Freude der Gemeinde eine ansässige Firma. "     

spatenstich_1spatenstich_10spatenstich_11spatenstich_12spatenstich_13spatenstich_14spatenstich_15spatenstich_16spatenstich_17spatenstich_18spatenstich_19spatenstich_2spatenstich_20spatenstich_3spatenstich_4spatenstich_5spatenstich_6spatenstich_7spatenstich_8spatenstich_9

Kunstrasenplatz: Letzte Hürde übersprungen Sparkasse unterstützt SV Schloßberg-Stephanskirchen mit großzügiger Spende

Nun ist es fast geschafft: Der SV Schloßberg-Stephanskirchen ist seinem Ziel, einen Kunstrasenplatz auf dem Sportgelände in Waldering zu realisieren, zum Greifen nah. 70.000 Euro an Eigenmitteln muss der Verein neben dem Gemeindezuschuss und der Förderung des BLSV aufbringen, um das Projkekt zu finanzieren. Mit einer großzügigen Spende hat die Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling dazu beigetragen, die letzte Hürde zu überspringen. "In wenigen Wochen soll voraussichtlich der Spatenstich erfolgen", freuten sich Kassier Bernhard Kaiser (Foto 2 v. r.) und erster Vorstand Uwe Klützmann-Hoffmann (Foto ganz rechts) bei der Spendenübergabe durch die Leiter der Sparkassen-Geschäftsstellen vor Ort, Alexander Erdmann, Schloßberg, und Jochen Zauner, Haidholzen (Foto 1. und 2. von links). Seit Jahren steht für die 14 Nachwuchsmannschaften auf dem Trainingsgelände nicht genügend Platz zur Verfügung, was sogar zu einem Aufnahmestopp von Kindern führte. In Zukunft sollen alle Fußballer ihre Trainingseinheiten bei jeder Witterung absolvieren können. "Gerade wenn es länger regnet, sorgt der Kunstrasenplatz für bessere Trainingsbedingungen", so Klützmann-Hoffmann. Über www.pate-kunstrasen-svs.de können Unterstützer weiterhin gegen eine Spende Pate für den Kunstrasenplatz werden.

U-17 Fußball-Junioren sind Kreisklassenmeister !

Die Mannschaft von Andi (Jusi) Jörns ist souverän in die Kreisliga aufgestiegen. 14 Siege standen 2 Unentschieden und 2 Niederlagen gegenüber. Mit 2 Punkten Vorsprung auf die Spielgemeinschaft Ostermünchen/Aßling, konnte man schon am vorletzten Spieltag den Aufstieg feiern. In der Vereins-Geschichte des SVS-Nachwuchs ist das bisher der größte Erfolg, da auch die U-13 in der Kreisliga und die U-15 in der Kreisklasse spielen. Eine positive Entwicklung ist hier sicherlich auch die sehr gute Trainerausbildung. Alle 1. und 2. Mannschaften sind mit Lizenztrainern besetzt. Für nächste Saison kann erfreulicherweise eine U-19 Mannschaft gemeldet werden. Somit können wieder alle Jahrgänge gemeldet werden.

Gratulation dem Vizemeister ! SVS verliert Relegationsspiel gegen FC Anger mit 1:3

Der SV Schloßberg-Stephanskirchen e.V. kann stolz auf seine Fußball-Herrenmannschaft sein. Als Aufsteiger in die Kreisklasse gewann die Mannschaft die Vize-Meisterschaft. Leider konnten die SVS Kicker das anschließende Relegationsspiel um den Aufstieg in die Kreisliga gegen den FC Anger nicht zu ihren Gunsten entscheiden. Es hat nicht sollen sein: Endstand 1:3 (0:1). Der Verein gratuliert der Mannschaft, dem Trainer und den beiden Abteilungsleitern zu dieser erfolgreichen Saison und dankt allen Sponsoren und Fans für deren Unterstützung.  

Gelungene Bewirtung beim Frühlingsfest zugunsten des Kunstrasenplatzprojektes

Am Sonntag, 22. April fand bei Fa. Lechner-Holzbau (Salzburgerstr.45, gegenüber der Sparkasse) ein gut besuchtes Frühlingsfest mit Rahmenprogramm statt (11:00 bis 16:00 Uhr). Die Bewirtung (Grill, Kaffee+Kuchen, Getränke) übernahm die Fußballabteilung und der Erlös ging zugunsten unseres Projektes Kunstrasenplatz. Herzlichen Dank an alle, die zu diesem schönen Erfolg tatkräftig beitrugen.

Große Beteiligung beim Arbeitseinsatz auf dem Sportgelände

Zum diesjährigen abteilungsübergreifenden Arbeitseinsatz am Samstag, 24. März, kamen viele fleißige Helfer und Helferinnen (siehe Gruppenfoto), um die notwendigen Ausbesserungs- und Pflegearbeiten auf dem Sportgelände und unserm Vereinsheim durchzuführen. Folgende Arbeiten konnten erledigt werden: Säuberung der Tribüne und Tartanbahn, Herrichten der Kugelstoß- und Weitsprunganlage, Streichen des Garagendachstuhles, der Geländer und Fensterrahmen, Zuschneiden der Sträucher und Verteilung des Rindenmulchs, Fensterputzen, Sperrmüll- und Unratentsorgung, Aktualisierung der Schaukästen, Aufstellen der Fußballtore, Betonieren der Eckfahnenhülsen und Linienziehen, Unkrautentfernung und Herrichten der Terrasse der Sportgaststätte. Nur aufgrund der zahlenmäßig größten Beteiligung seit Einführung des Frühjahrsarbeitseinsatzes konnten diese vielen Aufgaben durchgeführt werden. Selbstverständlich wurde auch eine kräftige Brotzeit auf der Terrasse eingenommen. Die Vorstandschaft dankt herzlich allen Helfern und Helferinnen.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 20. Juni 2014 um 12:37 Uhr  

Suchen

Online

Wir haben 48 Gäste online