SV-Schloßberg Stephanskirchen

.

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Galerie

 

2018

 

Goldener Leichtathletik-Herbst

Zehn persönliche Bestleistungen. Drei Vereinsrekorde. Am 7. Oktober haben die acht Teilnehmer des SV Schloßberg für einen positiven Jahresabschluss auf der Bahn gesorgt. Zusätzlich zu ihren Bestleistungen errangen Sie beim Meeting in Wasserburg 10 Podiumplätze. Am Erfolgreichstem war Jakob Schießler, der für die drei neue Vereinsrekorde sorgte, im Kugelstoß (8,71 m), Speer- (27,01 m) und Diskuswerfen (21,50 m). Damit konnte er in der Kategorie der männlichen Jugend 13 zwei Siege und einen zweiten Platz sammeln. Sein um zwei Jahre älterer Vereinskamerad Lorenz Schmid gewann das Speerwerfen (26,56 m) und wurde zweite im Weitsprung (4,91 m) mit jeweils Bestleistungen. Bei den U18 verließ Caroline Geier den Sportplatz Badria mit einer goldenen und zwei silbernen Medaillen. Sie verbesserte sich um 3 Zentimeter im Hochsprung auf 1,45 m und warf den Speer auf 24,25 m. Bei ihrem Sieg im Weitsprung (4,81 m) blieb sie nur 2 cm hinter ihrer eigenen Referenz. Ihre Zwillingsschwester Stephanie war in den Wurfdisziplinen erfolgreich. Ihr Speerwurf von 26,88 m bedeutete einen Sieg und eine neue Bestleistung. Im Kugelstoß wurde sie dritte mit 8,91 m. Vier weitere Vertreter des SV Schloßberg traten im Dreikampf der Jugend U12 an. In der Kategorie der weiblichen Jugend 11 wurde Johanna Schiller 7. Bei den männlichen Jugend 10 landete Noah Petersen auf dem 5. Rang. Bei den 10-jährigen Mädchen war das Feld am größten. Helena Gerstl wurde 15., Laura Ringler kam 2 Plätze dahinter.

 


Gute Erfolge beim Citylauf und Simsseelauf

Die Erfolge der Leichtathleten gehen weiter. Beim Citylauf war ein kleines Team am Start. Lucia Antretter belegte im 10,55 km-Hauptlauf mit 53:37 min Platz 2 in ihrer Altersklasse und Andreas Scheibenzuber erreichte Platz 14 (M50) mit 51:23 min. Auch beim Simsseelauf war der SVS mit dabei. Severin Antretter gewann den Jugendlauf über 1200 m und damit auch seine Altersklasse U16 mit 3:47 min. Leo Schrei kam in der U12 auf den 2. Platz mit 4:07 min. Noah Petersen verpasste in der gleichen Klasse mit 5:02 min um 2 Sekunden das Treppchen. Auf der Halbmarathonstrecke kamen die vier Starter des SVS fast im 5min-Takt ins Ziel: Stefan Jenuwein (1:33,16 Std., Platz 3 M 45, Gesamtwertung Platz 23), Andreas Mayr (1:39,58 Std. Platz 8 M40), Bernhard Lex (1:44,05 Std., Platz 13 M30), und Andreas Scheibenzuber (1:49;58 Std. Platz 12 M50).


Internes Leichtathletiksportfest

Auch 2018 gab es wieder ein internes Sportfest für die Leichtathletiknachwuchsgruppen von Sabine Auer, Christian Ladner und Julien Bels. Nach anfänglich etwas kühlen Temperaturen zeigte sich danach die Sonne und bot den Kindern gute Bedingungen für den Dreikampf aus Sprint, Weitsprung und Ballweitwurf bzw. Kugelstoßen. Ein 800m-Lauf und 4x100 m Staffellauf rundeten den Wettkampf ab. Alle Ergebnisse werden auch für das Deutsche Sportabzeichen gewertet. Jeder bekam eine Urkunde und eine Medaille.


Einweihung der Stabhochsprunganlage

Mit einer kleinen Einweihungsfeier und den ersten Wettkampfsprüngen wurde die Stabhochsprunganlage der Leichtathletikabteilung in Betrieb genommen. Übungsleiter Julien Bels hatte die Anlage beschafft und freute sich, dass nun der offizielle Start für den Stabhochsprung beim SVS gelungen ist. Die Anlage war als erstes Projekt im Rahmen der Jugendförderung aus der Aktion Montana-SVS mein Tarif unterstützt worden. Abteilungsleiter Andreas Scheibenzuber bedankte sich beim Hauptverein und der Gemeinde Stephanskirchen für die Unterstützung. Erster Bürgermeister Rainer Auer zeigte sich vom Engagement und Mut der Abteilung sehr erfreut und wünschte den Athleten gute Wettkämpfe und Ergebnisse auf der Stabhochsprunganlage des SVS.


 

Wiederholter Erfolg in Neubeuern

Zehn Podiumsplätze, davon 3 Siege. So klang das Fazit des Neubeurer Sportfestes für die jungen Leichtathleten des SVS für 2018. Nicht weniger als 14 Schloßberger hatten sich für den Schülerwettkampf.

Der erfolgreichste Sportler wurde Lorenz Schmid mit 2 Siegen bei den U16 im Dreikampf und über 800 m. Über die 2 Stadionrunden konnte er sogar den Rekord seines Vereinskamarad Simon Schießler um mehr als eine Sekunde verbessern (mit 2:36,37 min.). Zweiter des Laufes wurde Severin Antretter (2:45,36 min.).

Tymon Brzezinski (bei den 8-Jährigen) und Maria Sachmalieva (weibliche Jugend 14) durften auch zweimal auf das Podest steigen. Beide gewannen ihren Dreikampf und wurden dritter ihres 800 m Laufes. Über 800 Meter konnte Tymon einen neuen Vereinsrekord aufstellen (3:19,10 min.).

Über Silber im Dreikampf durfte sich Anna Grießbeck (wJ10) freuen. Bronze im Dreikampf gab es für Timothée Bels (mJ09) und Judith Schmid (WJ12). Gute Platzierung im Dreikampf errangen auch Katharina Grün (4., wJ13), Marina Künzner (6., wJ13), Johanna Schiller (6., wJ11), Laura Ringler (5., wJ10), Antonia Schmid (5., wJ09), Anna Lutz (6., wJ09) und Magdalena Lutz (5., wJ08).


Trikot-Tag 2018 beim SVS

Der Bayerische Landes-Sport-Verband (BLSV) hatte für den 11. Juli zum bayernweiten Trikot-Tag aufgerufen. Wir haben innerhalb der Abteilung Leichtathletik die Kinder dazu animiert, an diesem Tag im Training das SVS-Trikot zu tragen. Für die Teilnahme am Wettbewerb des BLSV hat es leider nicht gereicht. Aber es war trotzdem toll anzuschauen, wenn die Kinder sich im Vereinstrikot für ein Foto aufstellen.


Leichtathletik-Kinder beim Bauerngolf

Bauerngolf wird nicht auf einem kurz geschorenen „Golf Green“ gespielt, sondern mitten in der Weide zwischen Obstbäumen, Tieren und anderen landwirtschaftlichen „Hindernissen“. Bauerngolf ist ein Spaß für Groß und Klein. Zum Spielen braucht man keine Golfschläger, sondern einen Holzschuh, der an einem Stiel befestigt ist. Auch der Ball unterscheidet sich wesentlich. Es handelt sich um einen Lederball, etwa in der Größe eines Handballs. Wie beim richtigen Golfen muss der Ball mit möglichst wenigen Schlägen ins Loch geschlagen werden.

Bauerngolf gibt es bei uns am Samerberg direkt neben der Kirche in Grainbach. Und so machten die Leichtathletik-Kinder der Gruppen von Sabine Auer, Christian Ladner und Julien Bels heuer ihren Ausflug zum Bauerngolf. Auch die Eltern waren dazu miteingeladen. Wir haben sehr viel Spaß gehabt und viel gelacht! Und so mancher Erwachsene brauchte mehr Schläge als die Kinder.


Simon siebtbester Bayer

 

Am Fuß der Zugspitze fanden am 30. Juni und 1. Juli in Garmisch die bayerischen Mehrkampfmeisterschaften. Mit am Start: Die U18-SVS-Athleten Simon Schießler und Stephanie Geier. Als 11. angemeldet konnte Simon ein überragendes Ergebnis verbuchen. Nach 5 Bestleistungen in 5 Disziplinen seines Zehnkampfes wurde er am Ende Siebter. Dabei konnte er 3 Vereinsrekorde verbessern, unter anderem dank einer Steigerung um 30 cm im Stabhochsprung (auf 3,00 m). Die letzte Disziplin, der 1.500 m-Lauf, beendete er sogar als zweitschnellster. Stephanie konnte auch Platzierungen gutmachen. Angekommen als die Nummer 36 verließ sie das Stadion am Gröben als 29. In 4 von ihren 7 Disziplinen konnte sie ihre Bestleistungen steigern. Mit 13,75 Sekunden über 100 m lief sie nur ein Hundertstel über dem Vereinsrekord. Die Kugel stieß sie auf 9,00 m, nur noch 11 cm von der Vereins-Bestmarke entfernt. Simon und Stephanie könnten 2019 wieder am Start sein. Beide sind erst im ersten Jahr U18.

 

Erfolge bei den oberbayerischen Meisterschaften Am 10. Juni ging es für Stephanie und Caroline Geier Richtung München. Im Dantestadion fanden die oberbayerischen Meisterschaften U18 statt. Der Wettkampf galt vor allem als Vorbereitung für die bayerischen Mehrkampf-Meisterschaften Ende Juni. Die zwei Schwestern hatten sich also viel vorgenommen, nämlich 5 Disziplinen. Caroline errang ihre beste Platzierung im Weitsprung. Sie wurde dank einem Sprung von 4,83 m achte, was eine neue Bestleistung und die Einstellung des Vereinsrekordes von Barbara Dressler (1985) bedeutete. Im Hochsprung landete sie mit 1,39 m auf den 9. Platz, einen Rang hinter Stephanie. Diese egalisierte mit 1,44 m ihren Hausrekord. Bei der nächsten Höhe von 1,49 m hatte sie vielversprechende Versuche. Beide nahmen noch am 100 m Hürden, Speerwurf und Kugelstoß teil. Hier die Ergebnisse im einzelnen: Stephanie Geier: 8. Hochsprung (1,44 m), 11. Speerwurf (23,46 m), 13. Weitsprung (4,56 m), 14. 100 m Hürden (18,41 sek), 17. Kugelstoß (7,96 m); Caroline Geier: 8. Weitsprung (4,83 m), =Vereinsrekord, 9. Hochsprung (1,39 m), 14. Speerwurf (20,95m), 15. 100 m Hürden (18,55 sek), 18. Kugelstoß (7,41 m).

 

Vier-Seen-Wanderung

Die Leichtathleten waren vor kurzem auf einer Wanderung zu vier Seen in der Nähe von Kufstein unterwegs. Vom Hechtsee ging es zum Längsee, weiter zum Pfrillsee und zum Schluss zum Egelsee. Alles kleinere romantisch gelegene Seen, die sich mit einer Rundwanderung verbinden ließen. Dazwischen lag noch ein Besuch der Thierbergkapelle mit herrlicher Aussicht auf Zahmen und Wilden Kaiser sowie auf das Inntal. Und im Gasthaus Neuhaus, gleich in der Nähe von Kufstein, gab es im wunderbar naturbelassenen Garten Gelegenheit zum Mittagessen.

 

Starkes Team in Feldkirchen

Feldkirchen-Westerham war die nächste Station der Athleten des SV Schloßberg. Am 12. Mai fand dort die Bahneröffnung mit südoberbayerischen Kreismeisterschaften U14 statt. In diesem Wettbewerb stellte sich Jakob Schießler (Bild) der Konkurrenz. Seine besten Ergebnisse erreichte er in den Wurfdisziplinen, wo er drei neue U14-Vereinsrekorde aufstellte. Im Speerwurf wurde er Fünfter (22,43m), im Diskuswurf (16,33m) und Kugelstoßen (7,69 m) sogar Vierter. In dieser letzten Disziplin fehlten nur 2 cm zum Bronzerang. Begleitet von Christian und Simon Schießler erreichten die fünf anderen SVS-Sportler tolle Platzierungen. Leo Schrei (Jahrgang 2007) wurde guter Achter im 50 m Hürdenlauf (10,18 sek). In dieser Disziplin schaffte Denise Obermaier den Sprung auf das Podest mit einer Silber-Medaille. Mit 9,79 Sekunden war sie nur 2 Hundertstel langsamer als die Siegerin. Im Dreikampf wurde sie mit 984 Punkten Siebter. Zwei Plätze davor landete Anna Schießler (992 Punkte), nur 30 Punkte von der drittplatzierten entfernt. In einem massendichten Startfeld wurde Anna Grießbeck 21., Laura Ringler 29. Einen schönen fünften Rang errangen Anna Grießbeck, Denise Obermaier, Mia Drese und Anna Schießler im 4x50m Staffellauf (33,26 Sekunden), ganz nah an U12-Vereinsrekord, der seit 1985 bei 32,85 Sekunden steht.

 

Leicht-Athleten suchen Schwer-Geräte

Um die Trainingsgestaltung der älteren Jugendlichen zu ergänzen, sucht die Leichtathletikabteilung nach Krafttrainingsgeräten. Vielleicht gibt es in den Kellern der Stephanskirchener Geräte wie Hanteln, Gewichte und Stangen, die nicht mehr gebraucht werden. Die Leichtathletikabteilung würde sich über jede Spende sehr freuen. Bitte bei Julien Bels per Mail melden unter   Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.  .

 

Erfolge beim Bad Endorfer Mehrkampf

 

Saisonstart gelungen für die Leichtathleten des SV Schloßberg. Die Jagd nach den Qualifikationsleistungen für die bayerische Mehrkampf-Meisterschaft ist Simon Schießler und Stephanie Geier geglückt. Beim Bad Endorfer Mehrkampf haben beide die erforderlichen Punktzahlen übertreffen können und dürfen die Reise nach Garmisch am letzten Juni-Wochenende schon planen. Mit 4.654 Punkten im Zehnkampf der U18 schaffte Simon ein Endergebnis, das ihm letztes Jahr eine Platzierung unter den 20 Besten Mehrkämpfern in Bayern gebracht hätte. Über 100 m (12,39 sec), im Weitsprung (5,52 m) und im Kugelstoßen (10,04 m) konnte er seine Bestmarken deutlich verbessern. Dank neuen Bestleistungen über 800 m (2:47,79 min), im Hochsprung (1,44 m), Kugelstoßen (8,58 m) und Speerwurf (24,98 m) übertraf Stephanie im Siebenkampf der U18 die geforderten 3.300 Punkte um 16 Zähler. Bei ihrer Schwester Caroline haben leider 39 Punkte gefehlt, trotz eines neuen Rekords im Kugelstoßen (7,93 m) und einer Steigerung im 800 m Lauf (2:45,67 min). Als vierte Vertreterin des Vereins wurde Leonie Obermaier gute 5. im Vierkampf der weiblichen Jugend U14.

 

 

SVS-Quartett in Wasserburg

 

Vier Podiumsplätze, davon einen Sieg. Das ist die Bilanz der vier Athleten des SV Schloßberg bei der Bahneröffnung in Wasserburg. Jakob Schießler (männlich Jugend 13) konnte im Kugelstoß auf die höchste Podeststufe steigen. Die 3kg-Kugel stieß er auf 7,63 m, satte 1,25m weiter als seinen bisherigen Vereinsrekord. Eine zweite starke Steigerung brachte er im Weitsprung. Dank einer Leistung von 4,29m, einen halben Meter weiter als seinen persönlichen Rekord, landete er auf den Bronzeplatz. Drei Bestleistungen schaffte Lucia Antretter (U18). Mit 4,25 m im Weitsprung konnte sie den zweiten Platz errungen. Im Stabhochsprung, wo sie vierte wurde, brach sie zum ersten Mal die 2 Meter-Barriere und sprang anschließend über 2,10m. Severin Antretter (mJ14) und Lorenz Schmid (mJ15) starteten im Fünfkampf. Während Severin neunter wurde, steigerte Lorenz den Vereinsrekord um 51 Punkte (auf 2.081 Pkt.) und wurde dritter.

 

 

Sieg und Platz 2 beim Sportabzeichen

 

Der SVS hat 2017 mit 103 Sportabzeichen den 2. Platz in der Gesamtwertung für Vereine bis 1500 Mitglieder geschafft. In der Jugendwertung sprang mit 79 Abzeichen sogar der 1. Platz heraus. Auch 2018 kann das Deutsche Sportabzeichen beim SVS erworben werden. Die Leichtathletikabteilung bietet dazu jeden Montag ein Training für Erwachsene an. Treffpunkt 18.30 Uhr am Sportplatz Walderinger Straße. Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination werden in den Sportarten Leichtathletik, Radfahren und Schwimmen geprüft. Die Leistungsanforderungen sind für jeden mit etwas Training zu schaffen. Und jeder darf es machen, auch Nicht-Vereinsmitglieder. Weitere Auskünfte gibt es bei Andreas Scheibenzuber (Tel. 08031/70169) und Georg Bitter (Tel. 08031/7624). Die Anforderungen in den einzelnen Bereichen sind unter www.deutsches-sportabzeichen.de abrufbar.

 

 

Erfolge beim Sportfest in Bad Endorf

Beim TSV Bad Endorf fanden die Hallenkreismeisterschaften U14 statt. Und für die U12 wurde gleichzeitig ein kreisoffenes Sportfest durchgeführt. Der SVS war insgesamt mit 3 Jungs und 6 Mädchen am Start. Jakob Schießler (M13) wurde Vizekreismeister im Hochsprung (1.31 m) und im Kugelstoß (8.12 m). Leonie Obermaier (W13) verpasste im Kugelstoß mit 7.14 m als 4. knapp das Treppchen. Bei den Kreismeisterschaften waren auch noch Daniel Koc (M13), Katharina Grün und Marina Künzner (W13) am Start und erreichten Top-Ten-Platzierungen. Im kreisoffenen Sportfest wurde Leo Schrei (M11) im 35m Lauf Erster mit 6,18 sec und im 35 m Hindernislauf guter 5. (7,28 sec). Bei den W10 gab es für Anna Schießler im 35 m Lauf mit 6,40 sec Platz 3, Denise Obermaier landete mit 6,50 sec gleich dahinter am 4. Platz. Für Anna Griesbeck bedeuteten 6,52 sec Platz 7. Im 35m Hindernislauf war Denise Obermaier mit 7,12 sec am 2. Platz, Anna Schießler (5. Platz, 7,73 sec) und Anna Griesbeck (6. Platz, 7,83 sec) rundeten das Ergebnis ab. Im Hochsprung landete Anna Griesbeck mit 1.05 m auf Platz 4, Obermaier und Schießler erreichten beide 1.00 m (Platz 6 und 7).

 

Trainingslager am Bodensee

Einige Jugendliche der Leichtathletikabteilung haben die erste Woche der Osterferien auf einem Trainingslager in Tettnang am Bodensee verbracht, um die Sommersaison vorzubereiten. Ihnen stand die tolle Anlage des TSV 1848 Tettnang zur Verfügung, die ein abwechslungsreiches Training ermöglicht hat. Zweimal täglich wurde trainiert. Staffellauf, Stabhochsprung, Hürdenlauf, Diskuswurf, Kräftigungsprogramme. Jetzt stehen die ersten Wettkämpfe an, mit einem Mehrkampf für einen Teil der Gruppe bereits Ende April in Bad Endorf.

 

Silber für Lucia

Erfolg für den SV Schloßberg bei den oberbayerischen Cross-Meisterschaften! Am Samstag, den 17.02.2018 in Bad Aibling ist Lucia Antretter U18 Vize-Meisterin geworden. Auf der 3,6 km Strecke im Solarpark schaffte sie eine Zeit von 16,51 min. Ihr Bruder Severin war am Start des 2,9 km U16-Laufs. Nach einem couragierten Rennen wurde er am Ende 9 (12,21 min).


 

Simon bei den Bayerischen

Am 27.01.18 hat Simon Schießler den SVS bei den bayerischen Meisterschaften in München toll repräsentiert. In seiner ersten Hallen-Saison konnte sich der 15-Jährige dank seiner Leistung der südbayerischen Meisterschaften für den 60 m-Lauf qualifizieren. Nach dem Vorlauf und einem zu sicheren Start war leider schon Schluss (8,10 sec.). Aber zweiunddreißigster U18-Sprinter im Bayern zu werden ist trotzdem eine tolle Sache! Noch dazu ist Simon erst im ersten Jahr bei den U18.


 

Caroline und Simon punkten in Fürth

Drei Wochen nach den bayerischen Meisterschaften in Einzeldisziplinen, haben die bayerischen Hallen-Mehrkampfmeisterschaften in Fürth stattgefunden. Mit Caroline Geier und Simon Schießler hatte der SVS zwei Vertreter unter den vielseitigsten Athleten der Region. Trotz der langen Anreise und des frühen Aufstehens haben die zwei 15-Jährigen im Vierkampf Bemerkenswertes geleistet. Als 19. gemeldet konnte Caroline acht Plätze gutmachen. Ihren 11. Rang errang sie dank persönliche Bestleistungen in allen vier Disziplinen (60m Hürden, Hochsprung, Kugelstoß, 800m). Über 800 m wurde sie 5., ihre beste Einzelplatzierung (Zeit: 2:46,91 min).

Simon, der als 14. gemeldet war, wurde gesamt 12. Nur eine für ihn enttäuschende Leistung im Stabhochsprung hat eine bessere Platzierung verhindert. Auf der anderen Seite standen zwei persönliche Bestleistungen im Kugelstoß und 1000m-Lauf. In der letzten Disziplinen lieferte er sogar eine beindruckende Darstellung und wurde Zweiter des Rennens in 3:03,07 min.


 

Erster Auslandsstart der Leichtathleten

Für den ersten Wettkampf des Jahres 2018 ging die Reise nach Innsbruck. Dort fand das internationale Hallenmeeting des ATSV mit Sportlern aus Österreich, Deutschland und Italien. Fünf Jugendliche des SV Schloßberg waren dabei. Obwohl der Wettkampf vor allem als Vorbereitung für die südbayerischen Meisterschaften am 14.01. in München dienen sollte, sind einige gute Leistungen rausgesprungen. Zwei Bestleistungen gab es für die U16 Caroline Geier im Weitsprung (zweiter Platz mit 4,76m) und Hochsprung (1,40m). Ihre Schwester Stephanie sprang zum ersten Mal ebenfalls über 1,40m im Hochsprung. Lediglich 2 cm im Stabhochsprung (2,60m) und 7 cm im Weitsprung (5,00m) haben Simon Schießler zu persönlichen Bestleistungen gefehlt. Bei seinem ersten Lauf über 60m Hürden wurde er dritter in seiner Kategorie (10,32s.)


Gute Plätze bei südbayerischer Meisterschaft

Am 14.01. standen für die U18-Athleten des SV Schloßberg-Stephanskirchen Leichtathletik Stephanie und Caroline Geier sowie Simon Schießler die südbayerischen Meisterschaften in München auf dem Programm. Diese sollten nur ein Zwischenstopp auf dem Weg zu den bayerischen Meisterschaften sein. Fast geglückt ist die Reise für Stephanie, die die direkte Qualifikation über 60 m nur um 3 Hundertstel verpasste. Mit 8,53 sec. blieb sie sogar mehr als ein Zehntel unter ihrer Bestleistung. Lediglich ein Hundertstel fehlte am Sonntag für die Teilnahme an den Halbfinalen. Da sie beim Start stolperte lief ihre Schwester Caroline nicht so schnell, konnte trotzdem ihre Bestleistung um ein Hundertstel verbessern (8,75 sec.). Beide lieferten ähnliche Zeiten über 60 m Hürden: 10,97 sec. für Stephanie, 11,05 sec. für Caroline. Über 200 m beendeten sie ihren Lauf beinahe zeitgleich, wobei Stephanie wieder die Nase vorne hatte (28,84 sec./ 28,90 sec. was Platz 11 und 12 brachte). Zum ersten Mal unter 8 Sekunden lief Simon die 60 Meter. Mit 7,94 sec. war er nur 4 Hundertstel von der direkten Qualifikation für die bayerischen Meisterschaften entfernt, wurde aber dank dieser Leistung zugelassen! Über 60 Meter Hürden verbuchte er ein zweites Erfolgserlebnis. 10,14 sec. bedeuteten für ihn neue persönliche Bestleistung und Gesamtrang 8. Mit ebenfalls neuem Rekord im Hochsprung (1,65 m) wurde er sogar 5. Den Kugelstoßen-Wettbewerb beendete an der 10. Stelle (9,12 m). Über 200 m würde er mit 26,13 sec. 17.


 

2017

Stefan Jenuwein 2017 für den SVS am Start

Auch 2017 war Stefan Jenuwein wieder unterwegs und vertrat den SV Schloßberg-Stephanskirchen bei verschiedenen Läufen. Bei folgenden Bergläufen war er dabei: Kampenwandlauf 46:40 min (10. Platz M 40), Schuhbräualmlauf 46:19 min (6. Platz M 40). Daneben war Jenuwein noch bei folgenden Halbmarathonläufen am Start: Rupertusthermenlauf (Bad Reichenhall) 1:35,44 Std (7. Platz M 40), Waginger Seelauf 1:28,09 (2. Platz M 45) und Simsseelauf 1:32,02 (4. Platz M45). Auch ein Marathon stand wieder auf dem Programm. Beim Rhein-Ruhr-Marathon in Duisburg belegte er mit 3:25:10 Std den 11. Platz in der Klasse M 45 und in der Gesamtwertung Platz 41. Herzlichen Glückwunsch zu diesen tollen Leistungen !


 

Sieg beim Stabhochsprungmeeting in München

Erster Wettkampf… und gleich der erste Sieg! Zum ersten Mal hat der @sv am 16.12.17 an dem Weihnachtspringen vom @Touch in München teilgenommen. Nachdem unser Verein Ende Oktober eine Stabhochsprungmatte bekommen hat, haben wir das Stabhochsprungtraining richtig angefangen. Wir haben noch nicht so viele Einheiten absolvieren können, aber vier Athleten haben sich gleich zu einem Start entschieden: Jakob & Simon Schießler und Lucia & Severin Antretter. Hauptziel war: Erfahrung sammeln und echte Wettkampf-Bedingungen schnuppern.

Vor Ort haben unsere vier Athleten gleich erfahren können, dass Teamgeist unter den Stabhochspringern kein Mythos ist. Als andere Teilnehmer gesehen haben, dass der SVS keine passenden Stäbe hatte, haben sie uns sofort welche ausgeliehen! Für Jakob und Severin ist die Anfangshöhe von 1,62 m noch zu hoch gewesen. Noch ein paar Einheiten und dann werden sie diese auch ohne Probleme meistern. Sie konnten viel Erfahrung mitnehmen und den Stolz Teil von einem Feld mit ca. 100 bayerischen Springern gewesen zu sein. Nachdem Lucia 1,62 m und 1,82 m im ersten Anlauf gemeistert hat, hat sie noch 1,92 m im dritten Versuch geschafft. Es wird nicht lange dauern bis sie die erste wichtige Grenze von 2 Metern schafft. Am höchsten ist Simon gesprungen. Mit 2,62 m ist er sogar als Sieger des Anfänger-Wettbewerbs hervorgegangen. In seinem Alter sind 2017 nur 13 bayerische U16-Athleten höher gesprungen!

Nachdem unsere Athleten ganz toll vom Team von @touch gewürdigt wurden, haben wir noch die Möglichkeit ergriffen, die tolle Werner-von-Linde Halle zu benutzen. Mit ein paar Sprüngen auf der Hochsprungmatte und Läufen über die Hürden haben wir gleich den nächsten Wettkampf vorbereitet. Der steht am 7. Januar in Innsbruck an. Danach kommen die südbayerischen Meisterschaften.

Hier geht es zu den Ergebnissen:

http://www.touchtheclouds.de/fileadmin/ausschreibungen/2017/2017_12_16_ergebnislisten.pdf


Adventlauf 2017

Zum 31. Adventlauf trafen sich ca. 20 Kinder und 15 Erwachsene am Badeplatz in Baierbach am Simssee. Die Strecken waren leider durch den Regen an den Tagen vor dem Lauf nicht im besten Zustand. Das machte den Teilnehmern aber überhaupt nichts aus. Die Kinder hatten je nach Alter entweder 1,2 km oder ca. 2 km auf Zeit zu laufen. Die Erwachsenen waren auf der offiziellen Nordic-Walking-Strecke über Sonnenholz-Schlierholz-Uferweg unterwegs, allerdings ohne Zeitnahme. Alle Kinder erhielten im Ziel einen Schoko-Nikolaus, die Urkunden wurden in den Übungsstunden nachgereicht. Weitere Fotos gibt es natürlich zum Anschauen.

Hier der Link für die Fotos vom Adventlauf 2017:

https://www.dropbox.com/sh/4365t12u2ha3u9y/AACSMZdRY5J6glWczOua07tza?dl=0


 

Stabhochsprungmatte erworben

Die Leichtathletikabteilung konnte im Herbst eine gebrauchte Stabhochsprungmatte beschaffen. Jetzt sind die Jugendlichen aus der Gruppe von Julien Bels bereits fest am Trainieren und nutzen dazu noch die Möglichkeiten bei anderen Vereinen in der Nähe. So waren einige Jugendliche in Wasserburg und haben mit den Übungsleitern des TSV 1880 Wasserburg geübt. Auch dem Teamleiter Sprung vom Bayerischen Leichtathletik-Verband ist der „Fleiß“ unserer Athleten aufgefallen und er hat Julien Bels zu weiteren Trainings nach Wasserburg eingeladen. Die bisherigen Trainingseinheiten haben unseren Jugendlichen sehr gut gefallen und wir werden es wiederholen.


 

Siege und tolle Plätze beim Citylauf und Simsseelauf

Die Erfolge der jungen Leichtathleten gehen weiter. Beim Citylauf war ein kleines Team am Start. Severin Antretter wurde im Schülerlauf über 2,55 km mit 11:04 min Erster in seiner Altersklasse. Lucia Antretter belegte im 10,55 km-Hauptlauf nach einem harten Spurt mit ihrem Vereinskollegen Andreas Scheibenzuber mit 50:21 min Platz 3 in ihrer Altersklasse einen. Julien Bels war bereits nach 40.47 min ins Ziel gekommen. Beim Simsseelauf war dafür ein großes Team vom SVS mit dabei. 15 Schüler und Jugendliche waren am Start. Drei Siege, zwei 2. Plätze, vier 3. Plätze und sechs Top-Ten-Plätze waren der Erfolg. Die Sieger: Anna und Simon Schießler, Lucia Antretter. Die Zweiten: Antonia und Lorenz Schmid. Die Dritten: Greta Schüssler, Judith Schmid, Vincent Stöhr, Severin Antretter. Die Top-Ten: Katharina Grün, Denise und Leonie Obermaier, Leo Schrei, Magdalena Milkreiter, Timothée Bels. Auf die Halbmarathonstrecke wagten sich fünf Herren und zwei Herren-Staffeln. Michael Hoffmann (1:28,35 Std., Platz 5 M 30, Gesamtwertung Platz 15) und Stefan Jenuwein (1:32,02 Std., Platz 4 M 45, Gesamtwertung Platz 28) erreichten hier absolute Top-Ergebnisse. Bernhard Lex schaffte bei seinem 1. Halbmarathon mit 1:50,52 Std. einen tollen Einstieg. Und auch die beiden „Anderls“ vom SVS (Andreas Mayr 1:49,48 Std. und Andreas Scheibenzuber 1:53,57) finishten in guten Zeiten. Die zwei Herren-Staffeln von der Fußballabteilung feierten mit einem ihrer Teilnehmer beim Simsseelauf einen sportlichen „Junggesellenabschied“.

 

Hier gibt es weitere Fotos:

http://bit.ly/2hVLg45

Hier die einzelnen Ergebnisse:

800m Schülerlauf

WK U8

2. Antonia Schmid (2,15)

3. Greta Schüssler (2,19)

WK U10

1. Anna Schießler (1,53)

4. Denise Obermaier (2,07)

5. Magdalena Milkreiter (2,11)

MK U10

3. Vincent Stöhr (1,57)

8. Timothée Bels (2,09)

1200m Jugendlauf

WJ U12

3. Judith Schmid (4,16)

WJ U18

1. Lucia Antretter (4,11)

MJU12

5. Leo Schrei (4,17)

MJ U14

3. Severin Antretter (3,57)

 

MJ U16

1. Simon Schießler (3,20)

2. Lorenz Schmid (3,33)

Senioren M50

19. Andreas Scheibenzuber (1:53,57)


 

Erfolgreicher Bahn-Saisonabschluss in Wasserburg

Zehn Athleten unseres Vereins haben am 24. September beim Schülersportfest in Wasserburg teilgenommen. Es war der letzte Wettkampf des Jahres 2017 auf der Bahn, bevor die Saison der Cross- und Straßenläufe anfängt. Wie beim Herbstfestmeeting in Rosenheim zwei Wochen zuvor, haben unsere jungen Sportler Podiumsplätze und gute Leistungen gesammelt.

Simon Schießler gewann über 300 Meter, wurde 2. im Hochsprung und 3. im Diskuswurf. Seine Leistung über 300m (seine erste Teilnahme überhaupt in dieser Disziplin) ist besonders bemerkenswert. Mit seiner Siegerzeit von 41,72 Sek rangiert er, sowie beim Hochsprung, unter den 30 besten U16 in ganz Bayern. Bei den U14 wurde sein Bruder Jakob u. a. zweimal 4., im Kugelstoßen und Weitsprung.

In der weiblichen Jugend U16 stieg Stephanie Geier gleich fünfmal auf das Podest. Sie wurde dreimal 2. und zweimal 3. Ihre Schwester Caroline wurde einmal weniger geehrt, siegte dafür im Hochsprung. Bei den U18 war Lucia Antretter die beste im Diskuswurf, knapp vor Katharina Geier. Zusammen liefen die vier „green Girls“ zum ersten Mal die 4x100 m Staffel und wurden zweite. Alyssa Klug, die als Ersatz-Staffelläuferin parat stand, ergänzte die guten Ergebnisse des Vereins u.a. mit einem 3. Platz im Kugelstoßen.

Unsere jüngsten Teilnehmer waren nicht minder erfolgreich. Anna Schießler siegte bei der W09 in jeder Disziplin ihres Dreikampfes und schloss den Wettkampf mit über 100 Punkte Vorsprung auf die zweitplatzierte. In der Kategorie M08 gewann Vincent Stöhr vor Timothée Bels.

Hier die einzelnen Ergebnisse:

Weibliche Jugend

>Lucia Antretter (U18): DISKUSWURF: 1./16,58 m; 100M: 4./15,26 sec.; WEITSPRUNG: 4./4,19 m; 4x100M: 2./57,03 sec.

>Katharina Geier (U18): DISKUSWURF: 2./16,55 m; WEITSPRUNG: 5./3,68 m; KUGELSTOSS: 5./7,55 m; 4x100M: 2./57,03 sec.

>Caroline Geier (U16): HOCHSPRUNG: 1./1,40 m; WEITSPRUNG: 2./4,62 m; DISKUSWURF: 2./19,73 m; 4x100M: 2./57,03 sec.

>Stephanie Geier (U16): HOCHSPRUNG: 2./1,35 m; WEITSPRUNG: 3./4,54 m; DISKUSWURF: 3./17,34 m; 100 M: 2./13,79 sec.; 4x100M: 2./57,03 m.

>Alyssa Klug (U16): KUGELSTOSS: 3./5,87 m; WEITSPRUNG: 5./3,92 m; DISKUSWURF: 4./16,04 m.

>Anna Schießler (W09): DREIKAMPF: 1./971 Punkte; 50M: 8,65 sec.; WEITSPRUNG: 3,41 m; SCHLAGBALL: 20,50 m.

Männliche Jugend

>Simon Schiessler (U16): 300M: 1./41,72 sec. HOCHSPRUNG: 2./1,60 m. WEITSPRUNG: 3./5,07 m. DISKUSWURF: 4./25,66 m. KUGELSTOSS. 4./10,06 m.

>Jakob Schießler (U14): 75M: 4./ 12,22 sec.; WEITSPRUNG: 4./3,65 m; KUGELSTOSS. 4/6,38 m; DISKUSWURF: 5./15,67 m.

>Timothée Bels (M08): DREIKAMPF: 2./438 Punkte; 50M: 10,64 sec.; WEITSPRUNG: 2,33 m; SCHLAGBALL: 18,50 m.

>Vincent Stöhr (M08): DREIKAMPF: 1./609 Punkte; 50M: 9,45 sec.; WEITSPRUNG: 2,86 m; SCHLAGBALL: 19,50 m.


Herbstfestmeeting beim TSV 1860 Rosenheim

 

Am Samstag, den 9. September, haben 9 Athleten von unserem Verein an dem Herbstfest in Rosenheim teilgenommen. Obwohl der Wettkampf am letzten Wochenende der Ferien lag und nicht alle wieder im Training eingestiegen waren, haben sie fleißig Podiumplätze gesammelt.

Bei den Mädels in der Kategorie W15 gewann Caroline Geier den Speerwurf und den Weitsprung und wurde dritte im 100 m Lauf. Ihre Schwester Stephanie Geier errang Silber im 100 m Lauf, Weitsprung und Speerwurf. Katharina Geier, die in der U18 startete, schloss den Diskuswurf und den Speerwurf als zweite ab und wurde vierte im Weitsprung und siebte im 100 m Lauf. Ebenfalls bei den U18 wurde Lucia Antretter vierte im Speerwurf, fünfte im Weitsprung und sechste im 100 m Lauf.

Bei den Buben M15 siegte Simon Schießler im Hochsprung und Diskuswurf und wurde zweite im Weitsprung. Bei den M14, Sieg für Lorenz Schmid im Speerwurf und zweite Plätze im 100 m Lauf und im Weitsprung. In der Kategorie M13 beendete Severin Antretter den Hochsprung als zweitbeste und den Weitsprung als drittbeste. Jakob Schießler (M12) sammelte vierte Plätze im Hochsprung und Weitsprung.


 

Slackline zum Geschenk

Für das Gleichgewichtstraining kann die Leichathletikabteilung nun auch eine Slackline nutzen. Wir haben diese von Peter Liedl spendiert bekommen. Wir sagen dafür herzlichen Dank! Zuletzt war die Slackline auch beim Spiel- und Sportfest im Einsatz. Die Teilnehmer hatten viel Freude und Spaß an dieser Station.


 

 

Sportlicher Fünfkampf beim SV Schloßberg

Die Leichtathletikabteilung führte im Ferienprogramm der Gemeinde Stephanskirchen wieder einen sportlichen Fünfkampf durch. Los ging es mit dem Schwimmen am Simssee. Danach standen die restlichen vier Disziplinen am Sportplatz in Waldering auf dem Programm. Kurzstreckensprint, Ballweitwurf, Weitsprung und 800m Lauf waren zu absolvieren. Über 20 Kinder waren am Start, für jeden Teilnehmer gab es eine Urkunde und eine Medaille. Und nebenbei schafften alle Teilnehmer mit Bravour auch noch das Deutsche Sportabzeichen. Der SV Schloßberg-Stephanskirchen gratuliert allen „Mehrkämpfern“ zu den tollen Leistungen. 

 

Unter diesem Link sind alle Fotos anzuschauen:

https://www.dropbox.com/sh/yrgdtdoi634m0u7/AAAy6AGTE0Gt9YY-dNVwet2ia?dl=0


 

Ausflüge der Leichtathletikkinder

Heuer konnten die drei Kindergruppen der Leichtathletikabteilung zwei tolle Ausflüge unternehmen. Die Gruppe von Christian Ladner war in der Falknerei in Hohenaschau. Alle waren total begeistert und beeindruckt von den Flugkünsten der verschiedenen Greifvögel. Die Gruppen von Sabine Auer und Julien Bels besuchten den Kletterwald in Prien. Nach einer kurzen Einweisung nahmen die Kids die verschiedenen Parcours in Angriff. Der dreistündige Aufenthalt war schnell vorbei und noch dazu mit viel Wetterglück verbunden.

 


 

 

Starke Ergebnisse beim Kinder-Sportfest Neubeuern

Die Kinder haben sich in ihren Leistungen beim Sprint, Weitsprung und Ballweitwurf teilweise stark verbessert. Aber jeder Sportler weiß, dass man nicht jeden Tag Bestleistungen abrufen kann. Außerdem muss man z. B., anders als im Training wo es meist mehrere Starts gibt, genau bei dem einen Sprint im Wettbewerb, einen guten Start erwischen oder genau seine besten Sprünge oder Würfe machen. Und Wettkampferfahrung hilft natürlich auch bei einem Sportfest. Darum hoffen wir, dass unsere jungen Sportler dran bleiben, Erfahrungen sammeln und weiterhin viel Spaß und Freude am Sport haben.

Hier die einzelnen Ergebnisse:

800 m

Schießler Simon 2:37,52 min (1. MJ U 16 und auch Gesamtschnellster)

Schmid Lorenz 2:48,05 min (2. MJ U 16)

Antretter Severin 3:09.88 min (2. MJ U 14)

Geier Stephanie 3:12,58 min (5. WJ U 16)

Grün Katharina 3:06,23 min (3. WJ U 14)

 

Dreikampf

Schießler Simon 1.348 Punkte (1. MJ M15)

Schmid Lorenz 1.013 Punkte (2. MJ M14)

Antretter Severin 936 Punkte (2. MJ M13)

Schießler Jakob 967 Punkte (2. MJ M12)

Geier Stephanie 1.407 Punkte (1. WJ W15)

Grün Katharina 823 Punkte (3. WJ W12)

Künzner Marina 805 Punkte (5. WJ W12)

Neuer Walking-Trainer

Im Frühjahr 2017 gab es bei den Walking-Trainern der Leichtathletikabteilung einen Wechsel. Rolf Kühnert übergab den „Staffelstab“ für seine Gruppe an Lothar Walter. Rolf Kühnert hat das Training seit Oktober 2004 geleitet. Er führte die Gruppe auch zu vielen Walking-Runden außerhalb der Gemeinde und unternahm auch kleine „abendliche“ Wanderungen. Die Abteilung sagt Rolf Kühnert ganz herzlichen Dank für sein langjähriges Engagement! Wie bisher trifft sich die Gruppe weiterhin jeden Donnerstag um 17.30 Uhr am Sportplatz an der Walderinger Straße. Ein Einstieg in die Gruppe ist jederzeit möglich.

Wanderung von Rimsting nach Ratzing

Ein traumhaftes Wetter hatte die Leichtathletikabteilung bei der Wanderung von Rimsting auf die Ratzinger Höhe erwischt. Los ging es auf dem „Erlebnisweg“ bis rauf zum Gasthaus Weingarten. Wunderschöne Ausblicke auf den Chiemsee und die Berge vom Wendelstein bis zum Zwiesel erfreuten die Teilnehmer. Nach dem Mittagessen ging es auf dem „Obst- und Kulturweg“ zurück nach Rimsting. Dieser sonnige Tag in unserer tollen Umgebung war ein Erlebnis.

Erfolgreiches Kindersportfest

Nach mehreren Jahren Pause gab es mal wieder ein kleines Sportfest für die Kinder- bzw. Jugendleichtathletikgruppen. Die Übungsleiter Sabine Auer, Julien Bels und Christian Ladner betreuten fast 50 Teilnehmer bei den verschiedenen Disziplinen. Das Sportfest litt unter den Wetterbedingungen, dennoch gab es gute Ergebnisse und die Kinder waren trotz Wind und kühlen Temperaturen mit Begeisterung dabei. Jeder bekam eine Urkunde und für die „Jüngeren“ gab es auch noch eine Medaille. Nebenbei werden die Ergebnisse auch für das Deutsche Sportabzeichen gewertet.

Erfolg bei der Bahneröffnung Wasserburg

Sechs Athleten von unserem Verein standen unter den 210 Teilnehmern der Bahneröffnung in Wasserburg am 1. Mai. Vier davon nahmen an den Kreismeisterschaften in Block-Mehrkampf teil.

Die beste Platzierung wurde von Caroline Geier erreicht: Vierte im Fünfkampf bei der weiblichen Jugend 15. Mit einer Gesamtpunktzahl von 2.333 Punkten stand sie sogar nur 30 Zähler hinter der Drittplatzierten. Im Speerwurf schaffte sie die beste Leistung der Teilnehmerinnen. Ihr 500g-schwerer Speer flog bis auf 24,60 Meter. Im Hochsprung meisterte sie 1,40 m, die zweithöchste Leistung des Tages. In der gleichen Altersklasse wurde ihre Schwester Stephanie mit 2.100 Punkten gesamt-sechste. Alyssa Klug kam leider nur auf 1.365 Punkten und Rang 11 wegen drei ungültiger Versuche bei ihrer Anfangshöhe im Hochsprung.

Bei seinem allerersten Leichtathletik-Wettkampf wurde auch der Neuzugang Simon Herda vierter dieser Kreismeisterschaften. Er schaffte im Fünfkampf der männlichen Jugend 2.030 Punkte dank u.a. einer Leistung von 1,44 m im Hochsprung, bestes Ergebnis seiner Altersklasse M14.

Ewelina Herda und Katharina Geier waren bei der weiblichen Jugend U18 in drei Disziplinen angemeldet. Ihre beste Platzierung schaffte die erstgenannte über 100 m als 11. (Zeit:15,47 sec.). Im Kugelstoßen schleuderte Katharina Geier ihre Wurfgerät auf 7,16 m, was ihr Platz 9 brachte.

 

Tolle Ergebnisse beim Crosslauf Bad Endorf

Lucia Antretter hat in Klasse U18 den Lauf über 2,65 km gewonnen (Zeit: 12:43 min). Und das obwohl, als sie in Führung lag, falsch abgebogen ist, und zwischenzeitlich auf die zweite Position zurückgefallen war. Ihre Konkurrentin hat sie noch kurz vor der Ziellinie abgefangen.

Simon Schießler ist im 2km-Lauf der Klasse U16 trotz leichter Erkältung 6. geworden (8:24 min) und Simon Herda, der erst seit diesem Jahr mit trainiert, ist gleich 8. geworden (10:14 min). In der Klasse U10 über 650 m belegte Timothée Bels mit3:12 min Platz 8. Und

in der Klasse U8 wurde Tymon Brzeziński mit 3:26 min Vierter,nur eine Sekunde hinter dem dritten. Glückwunsch an alle Teilnehmer!

2016

Adventlauf am Simssee

Zum 30. Mal trafen sich die Walker und Läufer von der Leichtathletikabteilung zum Adventlauf. Für die Erwachsenen ging es über eine 6,2 km lange Strecke, für die Kinder gab es einen verkürzten Lauf über 1,2 bzw. 2,2 km. Begonnen hatte der Adventlauf im Jahr 1987. Damals ging der Lauf noch um den Hofstätter See. Die Idee zu diesem vereinsinternen Lauf hatte der frühere Abteilungs- und Übungsleiter Hans Buchner. Von 1994 bis 2006 ging der Lauf dann rund um den Rinser See. Seit 2007 findet er auf den Wanderwegen am Simssee statt. Auch 2016 waren wieder über 30 Kinder und Erwachsene auf den verschiedenen Strecken am Simssee unterwegs. Die Strecken waren im besten Zustand und auch das Wetter war sehr gut. Die Erwachsenen waren auf der offiziellen Nordic-Walking-Strecke über Sonnenholz-Schlierholz-Uferweg unterwegs, allerdings ohne Zeitnahme. Die Kinder erhielten im Ziel alle einen Schoko-Nikolaus, die Urkunden mit den Laufzeiten und Platzierungen wurden in den Übungsstunden nachgereicht.

Hier ein Link zum Video und Bildern vom Adventlauf:

https://youtu.be/dCEcYD1GRjE

 

Stefan Jenuwein 2016 für den SVS am Start

Nach einem Jahr Pause war Stefan Jenuwein 2016 wieder unterwegs und vertrat den SV Schloßberg-Stephanskirchen bei verschiedenen Läufen. Bei folgenden Bergläufen war er dabei: Heuberglauf 32:06 min (2. Platz M 45), Astenlauf 35:54 min (2. Platz M 45). Daneben war Jenuwein noch bei folgenden Halbmarathonläufen am Start: Rupertusthermenlauf (Bad Reichenhall) 1:32,37 Std (2. Platz M 45), Bäderlauf 1:29,33 (4. Platz M 40) und Simsseelauf 1:30,37 (3. Platz M45). Auch ein Marathon stand wieder auf dem Programm. Beim legendären Berlin-Marathon belegte er mit 3:14:58 Std den 500. Platz in der Klasse M 45 und in der Gesamtwertung Platz 3205 von 36.054 Startern. Herzlichen Glückwunsch zu diesen tollen Leistungen !

Erfolge der Leichtathleten beim Simsseelauf

Beim Schülerlauf waren einige Kinder des SVS am Start. Sehr erfolgreich waren dabei Lucia und Severin Antretter, die jeweils Sieger in ihrer Klasse wurden. Lucia Antretter gewann mit 4:08 min sogar den gesamten Lauf über 1,2 km. Severin Antretter kam nur vier Sekunden später ins Ziel. Einen zweiten Platz eroberte Anna Schießler in der Klasse U10 im 800m-Lauf. Ein dritter Platz sprang für Timothée Bels in der Klasse U8 im gleichen Lauf heraus. Im 1,2 km Lauf kamen Eva Köttner auf Platz 5 und Ewelina Herda auf Platz (beide U16) ins Ziel.

Wechsel Übungsleiter Leichtathletik

Bei der Leichtathletikabteilung gab es einen Wechsel bei den Übungsleitern, die unsere jungen Sportlerinnen und Sportler ab 13 Jahren betreuen. Nach mehreren Jahren hat sich unsere Fini Hobmaier von der Gruppe verabschiedet. Sie hatte das Training in Zusammenarbeit mit dem PTSV Rosenheim bei uns durchgeführt. Sabine Auer bedankte sich im Namen der Abteilung für Ihre Arbeit. Ganz herzlichen Dank an die Fini für die Unterstützung ! Als Nachfolger konnten wir Julien Bels gewinnen. Er hat das Training mit den Jugendlichen bereits aufgenommen. Wir wünschen ihm und seiner Gruppe viel Erfolg.

 

„Heiße“ Wanderung bei Seebruck

Die Leichtathletikabteilung machte eine kleine Wanderung „auf den Wegen der Kelten und Römer“ von Seebruck nach Truchtlaching und zurück, mit Ausblicke auf die Alz und die Chiemgauer Alpen. Am letzten Samstag im August war es doch ganz schön warm, aber die Wege führten uns durch viele schattige Wälder. Und nach dem Mittagessen beim Gasthaus Neuwirt in Truchtlaching (sehr gute Fischgerichte) sprangen ein paar Teilnehmer sogar noch beim gegenüberliegenden Alzbad zur Abfrischung ins Wasser.

 

Sportlicher Fünfkampf beim SV Schloßberg

Die Leichtathletikabteilung des SV Schloßberg-Stephanskirchen bot im Ferienprogramm der Gemeinde Stephanskirchen einen Fünfkampf an. Nach dem Schwimmen im Simssee ging es am Sportplatz in Waldering weiter. Die Kinder maßen sich im Ballweitwurf, Weitsprung, 30 oder 50 m Lauf und dem Ausdauerlauf über 800 m. Und dann wurden alle Ergebnisse zusammengezählt. Für die Erstplatzierten jeder Altersklassen gab es eine Medaille. Selbstverständlich gab es auch noch eine Urkunde und einen kleinen Preis. Fast alle Teilnehmer schafften übrigens nebenbei das Deutsche Sportabzeichen.

 

Starke Ergebnisse beim Kinder-Sportfest Neubeuern

Die Kinder haben sich in ihren Leistungen beim Sprint, Weitsprung und Ballweitwurf teilweise stark verbessert. Aber jeder Sportler weiß, dass man nicht jeden Tag Bestleistungen abrufen kann. Außerdem muss man z. B., anders als im Training wo es meist mehrere Starts gibt, genau bei dem einen Sprint im Wettbewerb, einen guten Start erwischen oder genau seine besten Sprünge oder Würfe machen. Und Wettkampferfahrung hilft natürlich auch bei einem Sportfest. Darum hoffen wir, dass unsere jungen Sportler dran bleiben, Erfahrungen sammeln und weiterhin viel Spaß und Freude am Sport haben. Vielen Dank auch an Barbara Schießler und Sabine Albrecht für die Betreuung beim Sportfest!
Hier die besten Ergebnisse: Simon Schießler (800 m, 1. Platz, 2:39 min, Dreikampf 1. Platz), Severin Antretter (800 m, 3. Platz, 2:55 min, Dreikampf 3. Platz), Schießler Jakob (Dreikampf 3. Platz), Leonie Obermaier (Dreikampf 2. Platz). Weitere gute Plätze erreichten Katharina Grün (Dreikampf 10. Platz) und Marina Künzner (Dreikampf 12. Platz).

Tolle Ergebnisse am Attler Lauf

Es war nur eine kleine Gruppe des SVS am Start. Aber dafür sprangen drei 2. Plätze heraus. Annemarie Pauker, Lothar Walter und Andreas Scheibenzuber wurden beim 5 km Walken jeweils Zweiter in ihrer Altersklasse. Bei Annemarie Pauker fehlten sogar nur 10 sec auf Platz 1. Weitere gute Plätze erreichten Josef Pauker, ebenfalls 5 km Walken und Martin Baierl beim 5 km Lauf. Ein klasse Ergebnis für die Teilnehmer des SVS!

Toller Erfolg beim Sportabzeichenwettbewerb

Die Leichtathletikabteilung belegte beim Wettbewerb des BLSV-Kreises Rosenheim um die meisten Sportabzeichen in der Jugendwertung Platz 1. In der Gesamtwertung mit den Erwachsenen sprang Platz 3 heraus. Ganz besonders tolle Leistungen erreichten folgende Sportler, denn Wiederholung wird beim Deutschen Sportabzeichen besonders ausgezeichnet. Horst Müller hat das Deutsche Sportabzeichen 40 mal in Gold geschafft, Georg Bitter 35 mal, Wolfgang Pfannkuchen 30 mal und Günter Wittwer 25 mal. Unsere Sportler beweisen Fitness und machen mit dem Sportabzeichen ihren jährlichen persönlichen Leistungs-Check.

 

Leichtathleten „unterwegs“

Beim Burgfeldlauf des SC Aising-Pang waren die Walker und Läufer der Leichtathletik-abteilung wieder stark vertreten. Wir hatten großes Wetterglück und wieder eine tolle Stimmung beim Lauf. Anfang Mai machte sich die Abteilung zu einer Wanderung am Samerberg auf. Von Nußdorf ging es über die Zifferalm, Roßholzen, Friesing zum Gasthaus Jägerhäusl. Unsere Mittagspause konnten wir bei herrlichem Sonnenschein gleich auf der Terrasse verbringen. Der Rückweg erfolgte über Gritschen, Kirchwald zurück nach Nußdorf. Eine wunderschöne Wanderung bei schönstem Wetter, waren sich alle Teilnehmer einig.

 

Neue Abteilungsleitungen bei Fußball und Leichtathletik

Bereits im Frühjahr gab es bei beiden Abteilungen einen Wechsel. An der Spitze bei den Fußballern steht nun Hannes Ruth. Er wird unterstützt von Michael Weiß (2. Abteilungsleiter) und Andreas Schreffl (3. Abteilungsleiter). Bei der Leichtathletik ist Andreas Scheibenzuber nun der Leiter, Sabine Auer seine Stellvertreterin und Lothar Walter neuer Kassier.

Abteilungsleitung Fußball                                                                                  Abteilungsleitung Leichtathletik

 

Mehr Bewegungsspielraum mit Koordinationstraining

Unter diesem Motto hat die Leichtathletikabteilung Hans Schmid von der Fa. Schuhwiedu aus Oberaudorf für ein spezielles Training eingeladen. Hans Schmid zeigte uns in der Turnhalle Schloßberg wieder viele neue Koordinationsübungen. Für die Übungen braucht man keine Kleingeräte (Hantel, Seil usw.). Es werden genau die Muskelgruppen gereizt, die beim normalen Sport nicht angesprochen werden. Wichtig ist den ganzen Körper zu bewegen und dabei beide Gehirnhälften zu trainieren. Anschließend gab Hans Schmid noch viele gute Tipps zum richtigen Schuhwerk. Schließlich sollten Sportschuhe, egal ob Hallen- oder Laufschuh passen und auf den jeweiligen Fußtyp abgestimmt sein. Weitere Informationen zum richtigen Schuhwerk gibt es unter www.schuhwiedu-oberaudorf.de.

2015

Adventlauf am Simssee

Der 29. Adventlauf fand auch wieder am Vormittag statt, da sich diese Startzeit als sehr gut erwiesen hat. Auch 2015 waren wieder fast 50 Kinder und Erwachsene auf den verschiedenen Strecken am Simssee unterwegs. Die Strecken waren im besten Zustand und auch das Wetter war sehr gut. Die Kinder hatten je nach Alter entweder 1,2 km oder ca. 2 km auf Zeit zu laufen. Die Erwachsenen waren auf der offiziellen Nordic-Walking-Strecke über Sonnenholz-Schlierholz-Uferweg unterwegs, allerdings ohne Zeitnahme. Alle Kinder erhielten im Ziel einen Schoko-Nikolaus, die Urkunden wurden in den Übungsstunden nachgereicht.

Wanderung bei Schnaitsee

Die zweite Wanderung der Leichathletikabteilung führte uns auf dem „Historischen Rundweg“ über den Berger See zum Fernsehturm oberhalb von Schnaitsee. Nach der Einkehr beim „Schnaitseer Wirth“ ging es auf dem Kapuzinerweg über Zansham und Moos wieder zurück zum Berger See. Es war eine herrliche Aussicht auf die Bergkette von den Berchtesgadener Alpen bis zur Zugspitze. Mehr Fotos im Internet auf der Homepage des SVS unter Leichtathletik.


Erfolge der Leichtathleten beim Simsseelauf

Beim Schülerlauf waren einige Kinder des SVS am Start. Sehr erfolgreich war dabei Simon Schießler, der Sieger in der Klasse U 14 wurde (1,2 km, 4:00 min). Bei den Buben waren ferner Severin Antretter (Klasse U 12, 800 m 2. Platz, 2:32 min) und Jakob Schießler (Klasse U12, 3. Platz, 2:42 min) dabei. Bei den Mädchen siegte Magdalena Milkreiter (Klasse U8, 800 m,3:26 min) und Katharina Grün belegte Platz 2 (U12, 800m, 2:37 min). Weitere gute Plätze erzielten Chiara Schönauer (U10, 4. Pl., 3:04 min) und Valentin Fezer (U10, 9. Pl., 3:02 min.)

Sieg beim Citylauf

Eine gemischte Schülerstaffel der Leichtathletikabteilung war beim Citylauf über die 4 x 2,5-km-Staffel am Start. Die Staffel hat sich in der Besetzung Franziska Milkreiter, Eva Köttner, Simon Schießler, und Matthias Gartner mit 50:28 min den Sieg bei den Schülerstaffeln geholt. Sie hätte nebenbei bei der Gesamtwertung übrigens auch den Platz 12 von 18 Staffeln gemacht. Eine tolle Leistung von unseren jungen Sportlern.

SVS-Kinder beim Sportfest in Neubeuern

Einige Kinder aus der Leichtathletik waren beim Sportfest des TSV Neubeuern mit Erfolg am Start. Caroline Geier siegte vor ihrer Zwillingsschwester Stephanie in der Klasse U 14. Maria Sachmalieva belegte in der großen Gruppe U12 einen guten fünften Platz. Und Anna Schießler holte in der Klasse U10 auch noch einen ersten Platz.

Walker und Läufer des SVS beim 13. Attler Lauf

Selbstverständlich waren wieder einige Leichtathleten des SVS beim Attler Lauf am Start. Es war einer der heißesten Tage des Jahres. Trotzdem schlugen sich unsere Teilnehmer sehr gut. So sprangen wieder ein paar Stockerlplätze und weitere gute Plätze für den SVS heraus. Beim 5 km Walken belegten die Teilnehmer des SVS in einer Altersklasse die ersten drei Plätze. Ellen Janura gewann die Klasse vor Gerda Zehentner und Barbara Schmidbauer.

Leichtathleten „unterwegs“

Beim Burgfeldlauf (Aising) und beim „Schuhwiedu-Vergnüngungslauf“ (Oberaudorf) waren die Walker der Leichtathletikabteilung auch heuer am Start. Es waren nicht so viele Teilnehmer des SVS wie sonst mit dabei. Den Sportlern habe beide Veranstaltungen wieder sehr gut gefallen. Am Maifeiertag stand eine Wanderung auf dem Programm. Leider war das Wetter dabei nicht so gut. Bei leichtem Regen machten sich nur ein paar Leute auf den Weg durch das Simsseemoos von Bad Endorf nach Hirnsberg und zurück. Umso größer war die Überraschung als während der Wanderung noch ein paar Leute von unserer Abteilung dazukamen.

2014

Stefan Jenuwein auch 2014 für den SVS am Start

Auch 2014 war Stefan Jenuwein wieder als Läufer für den SV Schloßberg-Stephanskirchen unterwegs. Bei folgenden Bergläufen war er dabei: Heuberglauf 32:36 min (3. Platz M 40), Astenlauf 35:16 min (3. Platz M 40) und beim Brünnsteinlauf 54:58 (9. Platz M 40). Daneben war Jenuwein noch beim Rupertusthermenlauf (Bad Reichenhall) Halbmarathon 1:26,19 Std (8. Platz M 40) am Start. Auch ein Marathon stand wieder auf dem Programm. Beim Baden-Marathon in Karlsruhe belegte er mit 3:14:32 Std den 16. Platz in der Klasse M 40 (Gesamtwertung Platz 62). Herzlichen Glückwunsch zu diesen tollen Leistungen !

Adventlauf der Leichtathletikabteilung

Der 28. Adventlauf fand erstmals am Vormittag statt. Dabei waren fast 50 Kinder und Erwachsene auf den verschiedenen Strecken am Simssee unterwegs. Die Kinder hatten je nach Alter entweder 1,2 km oder ca. 2 km zu laufen. Die Erwachsenen waren auf der offiziellen Nordic-Walking-Strecke über Sonnenholz-Schlierholz-Uferweg unterwegs. Einige Erwachsene sind die Strecke auch gelaufen. Alle Kinder erhielten am Ziel eine Urkunde, einen Schoko-Nikolaus und ein kleines Geschenk.

Wanderung auf dem Kapellenweg

Die Leichtathletikabteilung hat im Herbst mal wieder eine Wanderung unternommen.  Wir haben uns auf den Kapellenweg von Kiefersfelden begeben. Dabei kamen wir an den Kapellen in Windhag, Rechenau und Wildgrub vorbei. Nach dem Mittagessen im Gasthaus Wallerhof ging es noch auf den Nuslberg.

Erfolge der Leichtathleten beim Simsseelauf

Beim 1,2 km-Schülerlauf waren einige Kinder des SVS am Start. Sehr erfolgreich waren dabei Simon Schießler (Klasse U 14, 2. Platz, 4:12 min), Severin Antretter (Klasse U 12, 3. Platz, 4:17 min) und Marvin Ruf (Klasse U14, 4. Platz, 4:29 min). Weitere gute Platzierungen in großen Teilnehmerfeldern erreichten Inna Sarsky (U 10), Helen Ruf und Maria Sachnalieva (U12) und Jakob Schießler (U 10). Auf unserem Bild sind von links nach rechts zu sehen: Maria Sachnalieva, Marvin Ruf, Helen Ruf, Simon Schießler, Severin Antretter und Jakob Schießler. Beim Halbmarathon waren Thomas Sandbichler und Andreas Scheibenzuber am Start. Thomas Sandbichler erreichte mit 1:45:42 Std. Platz 14 in der Klasse M 30 und Andreas Scheibenzuber kam mit 1:52:48 Std auf Platz 29 in der Klasse M 45.

Erfolge der Leichtathleten in Bad Aibling, Karlsruhe und Rosenheim

Verschiedene Sportler der Leichtathletikabteilung nahmen am Herbstfestmeeting des TSV 1860 Rosenheim, am Bäderlauf von Bad Feilnbach nach Bad Aibling und am Marathon in Karlsruhe teil. Beim Herbstfestmeeting siegte Simon Schießler in der Klasse M12 beim 800m Lauf in 2:54,97 min. Nebenbei war er noch jeweils Dritter beim Hochsprung mit 1.20 m und 4.08 m beim Weitsprung. Sein Bruder Jakob siegte in der Klasse M9 über 50 m in 8,91 sec und mit 3.25 m im Weitsprung. Weiters war noch Nicki Albrecht in der Klasse W13 mit 1.30 m im Hochsprung und mit 3.89m im Weitsprung jeweils mit Platz 3 auf das Stockerl gekommen.

Beim Bäderlauf belegte Andreas Scheibenzuber in der stark besetzten Klasse M40 (100 Teilnehmer) Platz 52 mit einer Zeit von 1:55,21 Std. Er musste u.a. den relativ warmen Temperaturen Tribut zollen und blieb über 10 min über seiner Bestzeit. Erstmals war im Rahmen des Bäderlaufs auch eine 10km Walking-Strecke ausgeschrieben. Da war der SVS dafür um so erfolgreicher. Ricarda und Lothar Walter belegten jeweils den 2. Platz in der Gesamtwertung der Damen bzw. Herren. Josef Pauker kam auf Platz 5.

Beim Marathon in Karlsruhe legte Stefan Jenuwein mit 3:14,32 Std eine Klasseleistung hin und wurde 16. in der KlasseM40 und insgesamt 62. von 972 Teilnehmern.

Sportlicher Fünfkampf beim SV Schloßberg

Die Leichtathletikabteilung des SV Schloßberg-Stephanskirchen bot im Ferienprogramm der Gemeinde Stephanskirchen einen Fünfkampf an. Fast 20 Kinder maßen sich in diesem Wettkampf. Neben Schlagballwurf und 800m Lauf waren 25 m Schwimmen, 30 oder 50 m Lauf und Weitsprung zu absolvieren. Für die Sieger der Altersklassen gab es einen Pokal, alle anderen Teilnehmer erhielten eine Medaille. Selbstverständlich gab es auch noch eine Urkunde und einen kleinen Preis. Alle Teilnehmer schafften übrigens nebenbei das Deutsche Sportabzeichen.

p1060435p1060443p1060446p1060463p1060464p1060465p1060467p1060472p1060480p1060484p1060485p1060487p1060490p1060492p1060493p1060503p1060510p1060520p1060521p1060523p1060525p1060526p1060527p1060529

Zu Fuß auf der „KulturSpur“ bei Edling(Wasserburg)

Auf dem Rundweg „KulturSpur“ führte uns der Weg u.a. beim „Stoa“ von Edling vorbei. Durch das Naturschutzgebiet Kesselsee ging es über einen kurzen Abstecher zum Staudhamer See weiter zur Einkehr beim Gasthaus LandWirtschaft Staudham. Durch den Ort Edling ging es auf einem Waldweg an der Bahnlinie Wasserburg-Ebersberg zurück zum Ausgangspunkt beim Fußballplatz des SV-DJK Edling. Eine Wanderung ohne besonders großen Höhepunkt, dafür mit viel „Umgebung“ und viel „Ruhe“.

Walker und Läufer des SVS beim Burgfeldlauf und beim Attler Lauf

Während es sich beim Burgfeldlauf des SC Aising-Pang um einen Lauf ohne Zeitnahme handelte, war beim Attler Lauf eine gute Zeit wichtig für die Platzierung in der jeweiligen Altersklasse. Beide Laufveranstaltungen stehen bei den Leichtathleten nun schon seit Jahren fest im Kalender, weil es einerseits gut organisierte Veranstaltungen sind und andererseits man viele bekannte Sportler wieder sieht. Beim Attler Lauf sprangen auch 2014 wieder ein paar Stockerlplätze und weitere gute Plätze für den SVS heraus. Beim 5 km Walken belegten die Teilnehmer des SVS in einer Altersklasse die ersten zwei Plätze. Ellen Janura gewann die Klasse vor Annemarie Pauker. Elisabeth Köhler verpasste mit Platz 4 das Stockerl knapp. Bei den Herren belegte in der gleichen Altersklasse Lothar Walter Platz 2. Wolfgang Köhler erreichte hier wie seine Frau ebenfalls Platz 4. Weitere Platzierungen: Anni Kaiser und Ricarda Walter (jeweils 7. Platz in der jeweiligen Altersklasse), Anneliese Obermaier (10. Platz) und Josef Pauker (5. Platz).

Wanderung zum Gasthaus Moosbauer

Die Leichtathletikabteilung war Mitte März wieder einmal zu einer kleinen Wanderung unterwegs. Von Sachrang aus ging es über Schweibern, die Reichenau, der Steiner Alm/Stoana-Alm zum Gasthaus Moosbauer. Auf der Terrasse des Gasthauses konnten wir das Mittagessen bei schönstem sonnigen Wetter genießen. Vom Gasthaus Moosbauer ging es über die Ausläufer des Erlerberges und Gränzing wieder nach Sachrang hinunter. Nach einem kleinen Stück an der Hauptstraße kamen wir noch an der Ölbergkapelle vorbei.

Sportabzeichen 2013

Bei der Leichtathletikabteilung wurden im letzten Jahr insgesamt 68 Sportabzeichen erreicht. Dabei beteiligten sich 47 Kinder und 21 Erwachsene. Bei den Erwachsenen war der Rückgang zu erwarten, da es seit 2013 nur noch das Deutsche Sportabzeichen gibt. Umso erfreulicher war, dass bei den beiden Kindergruppen von Sabine Auer und Christian Ladner der Großteil der Kinder das Sportabzeichen schaffte. Auch über den Fünfkampf im Rahmen des Ferienprogramms der Gemeinde kamen ein paar Abzeichen dazu. Ab Mitte Mai geht es am Sportplatz an der Walderinger Straße wieder los mit dem Sportabzeichentraining für Erwachsene. Unser Bild zeigt die Kinder aus der Gruppe Ladner mit ihrem Trainer Christian Ladner.

Mehr Bewegungsspielraum mit Koordinationstraining

Unter diesem Motto hat die Leichtathletikabteilung Hans Schmid von der Fa. Schuhwiedu aus Oberaudorf für ein spezielles Training eingeladen. Hans Schmid zeigte uns in der Turnhalle Schloßberg wieder viele neue Koordinationsübungen. Für die Übungen braucht man keine Kleingeräte (Hantel, Seil usw.). Es werden genau die Muskelgruppen gereizt, die beim normalen Sport nicht angesprochen werden. Wichtig ist den ganzen Körper zu bewegen und dabei beide Gehirnhälften zu trainieren. Anschließend gab Hans Schmid noch viele gute Tipps zum richtigen Schuhwerk. Schließlich sollten Sportschuhe, egal ob Hallen- oder Laufschuh passen und auf den jeweiligen Fußtyp abgestimmt sein. Weitere Informationen zum richtigen Schuhwerk gibt es unter www.schuhwiedu-oberaudorf.de.

2013

Adventlauf der Leichtathletikabteilung

Der 27. Adventlauf fand bei schönstem Wetter und besten Streckenbedingungen statt. Die übliche Strecke über Sonnenholz und Schlierholz konnte wegen der Brückenbauarbeiten bei der Sims nicht in Angriff genommen werden. Ersatzstrecke für die Läufer und Walker war der Uferweg bis kurz vor Ecking und wieder zurück. Bei den Erwachsenen ging es wie gewohnt nicht um die Zeit. Das Miteinander und der Spaß waren gefragt. Fast 30 Läufer und Walker waren am Start am Badeplatz in Baierbach. Leider nahmen nur wenige Kinder am Lauf teil. Für die Kinder standen je nach Alter eine 1,2 km Pendelstrecke bzw. eine Rundstrecke von 2 km auf dem Programm. Alle Kinder erhielten am Ziel eine Urkunde, einen Schoko-Nikolaus und ein kleines Geschenk.

Stefan Jenuwein läuft für den SVS

Wer kennt ihn nicht in Stephanskirchen, den Wassermeister der Gemeinde Stefan Jenuwein. Er ist seit 40 Jahren Mitglied im SVS. Und seit Jahren vertritt Jenuwein den SV Schloßberg-Stephanskirchen bei einigen Straßen- und Bergläufen in der näheren Umgebung, und ist noch dazu sehr erfolgreich !

Heuer war Stefan Jenuwein bei folgenden Läufen am Start: Simsseelauf Halbmarathon 1:29,22 (5. Platz M 40), Rupertusthermenlauf (Bad Reichenhall) Halbmarathon 1:27,35 Std (11. Platz M 40), Bäderlauf (von Bad Aibling nach Bad Feilnbach) Halbmarathon 1:27,49 Std (1. Platz M 40). Aus beiden Läufen wurde der Thermencup gewertet. Jenuwein siegt unangefochten in der Klasse M 40. Auch bei mehreren Bergläufen trat Jenuwein an: Kampenwandlauf 43:47 min (6. Platz M 40), Heuberglauf 31:59 min (6. Platz M 40) und Astenlauf 36:32 min (8. Platz M 40).

Die Krönung der diesjährigen Laufsaison für Stefan Jenuwein war aber die Teilnahme am Köln-Marathon. In der super ausgezeichneten Zeit von 3:09,01 Std belegte er in der Klasse M 40 den 46. Platz und insgesamt den 202. Platz insgesamt von über 5.000 Teilnehmern.

SVS beim 10. Vergnügungslauf der Fa. Schuhwiedu

Zum Abschluss der Sommersaison gehen die Walker des SVS immer gerne beim „Vergnügungslauf“ der. Fa. Schuhwiedu in Oberaudorf an den Start. Denn auf den 10 km rund um Oberaudorf spielt die Zeit keine Rolle. Es findet keine offizielle Zeitnahme statt. Damit steht nur der Spaß an der Bewegung im Mittelpunkt. Über 15 Teilnehmer waren heuer mit dabei. Im Anschluss gab es wieder ein großes Kuchenbuffet.

Tolle Erfolge des SVS beim 6. Simssee-Halbmarathon, Staffel- und Schülerlauf

Auch beim 6. Simsseelauf war der SVS sehr gut vertreten und mit einigen Läuferinnen und Läufern am Start. Stefan Jenuwein belegte mit 1:29,22 Std Platz 5 (von 44) in der Altersklasse M 40. Andreas Scheibenzuber kam auf Platz 19 (von 71) mit 1:46,14 Std in der Klasse M 45. Für die Herren-Staffel (Christian und Marinus Ladner, Herbert Waldherr und Vitus Auer) reichte es in einer starken Konkurrenz „leider“ nur zum 4. Platz mit 1:36,49 Std. Gleich dahinter kam die „Schülerweltmacht“ (u.a. mit Jonas Auer und Jan Lamminger vom SVS) mit 1:37,17 Std ins Ziel. Dieses Jahr eroberten dafür die Damen des SVS das Stockerl und kamen in der Besetzung Erika Peters, Sabine Auer, Helga Neugebauer und Stephanie Kraus in einer Zeit von 1:55,59 Std. auf Platz 3. Beim 1,2 km Schülerlauf gab es folgende Platzierungen: Simon Schießler 2. Platz U 12, Maximilian Haas 8. Platz U 12, Jakob Schießler 3. Platz U 10, Ludwig Haas 7. Platz U 10 und Eva Köttner 4. Platz U 14.

Wanderung der Leichtathletikabteilung am Auer Berg

Bei regnerischem Wetter machte sich nur eine kleine Gruppe auf eine Wanderung am Auer Berg. Von Brettschleipfen bei Au bei Bad Aibling ging es zur Rastkapelle. Leider war uns der tolle Ausblick auf das Rosenheimer Land an dem Tag nicht gegönnt. Auf dem Auer Berg ging es an mehreren Kapellen weiter. Danach wanderten wir auf einem zu teil nicht sehr begangenen Weg wieder hinunter auf die Straße von Au nach Niklasreuth. Beim „Heißkistler“ und der Ruine Altenwaldeck vorbei ging es am Auer Bach wieder zurück nach an den Ortsrand von Au. Ein kurzer Weg bergauf brachte uns zum Ziel dem Gasthaus Weingast nach Kematen. Eine Woche später stand die gleiche Wanderung nochmals auf dem Programm. Dieses Mal bei schönstem Wetter.

Sportlicher Fünfkampf des SVS im Ferienprogramm 2013 der Gemeinde Stephanskirchen

Auch der sportliche Fünfkampf der Leichtathletikabteilung stand wieder im Angebot. Durch die Änderungen beim Deutschen Sportabzeichen gab es auch beim sportlichen Fünfkampf z.T. andere Disziplinen als bisher. Neben Schlagballwurf und 800m Lauf waren neu 25 m Schwimmen, 30 m Lauf und Zonenweitsprung. Ältere Kinder hatten beim Lauf etwas längere Strecken zu bewältigen. Fast 20 Kinder waren beim Fünfkampf mit dabei und schafften alles mit Bravour.

  

Leichtathletik-Kids beim Sportfest in Neubeuern 

Mit 11 Schülerinnen und Schülern war die Leichtathletikabteilung des SVS beim Sportfest des TSV Neubeuern am Start. Dabei sprangen einige „Stockerlplätze“ heraus. Im Dreikampf der Mädchen Klasse W 11 belegten Stephanie und Caroline Geier Platz 1 und 3. Bei den Buben kam Jakob Schießler bei den M 8 auf Platz 3 und sein Bruder Simon in der Klasse M 11 sogar auf Platz 2. Beim 800m-Lauf kamen Caroline und Stephanie Geier in der Gesamtwertung auf die Plätze 2 und 3. Unser Bild zeigt alle erfolgreichen Schülerinnen und Schüler zusammen mit unseren Übungsleitern Sabine Auer, Sabine Albrecht und Christian Ladner.

SVS beim Attler Lauf 2013 stark vertreten

Mit fast 20 Teilnehmern war die Leichtathletikabteilung beim Attler Lauf 2013 vertreten. Zwei Läufer und 17 Walker waren am Start. Uns hat es wieder wie jedes Jahr sehr viel Spaß gemacht. Organisation, Betreuung auf der Strecke, Mittagessen nach dem Lauf waren wie üblich sehr gut. Und es gab natürlich wieder Stockerlplätze für den SVS. Beim 5 km Walken belegten die Teilnehmer des SVS in einer Altersklasse gleich die ersten sechs Plätze. Ellen Janura gewann die Klasse vor Barbara Schmidbauer, Elisabeth Dürmaier, Annemarie Pauker, Gerda Zehentner und Elisabeth Bitter. Bei den Herren belegten in der gleichen Altersklasse Lothar Walter, Georg Bitter und Peter Schmidbauer die Plätze 2 bis 4. Beim 5 km Lauf kam Hans Buchner in seiner Altersklasse auf Platz 3. Glückwunsch zu den guten Platzierungen ! Und wir sind natürlich auch nächstes Jahr wieder mit dabei.

3. Platz für die Jugend-Staffel des SVS beim Rosenheimer Citylauf

Einen hervorragenden 3. Platz belegte die Jugend-Staffel des SVS beim Rosenheimer Citylauf. In der Besetzung Constantin Geier, Jonas Auer, Simon Schießler und Jonas Wanschka kam die Staffel auf der 10km-Strecke mit einer Zeit von 43:48 min ins Ziel. Auch in der Gesamtwertung von insgesamt 12 Staffeln bei Erwachsenen, Jugend und Schülern war es der 3. Platz.

Beim Schülerlauf über 2,5 km waren ebenfalls Teilnehmer vom SVS am Start. Dabei kam Johanna Koula in der Altersklasse W9 auf Platz 3, gefolgt von Leonie Obermaier, Maria Lauterborn und Fiona Kent. Weiters waren am Start: Helen und Marvin Ruf, Eva Köttner, Jakob Schießler, Philipp Drexl und Felix Kemnitzer. Sie belegten in ihrer Altersklasse jeweils gute Mittelplätze. Auf jeden Fall war es für alle Teilnehmer eine große Erfahrung, in einem Straßenlauf mitzumachen. Allen Teilnehmern herzliche Gratulation zu ihren Leistungen !

Wanderung der Leichtathletikabteilung

Anfang Mai war die Leichtathletikabteilung auf dem alten Salinenweg von Bernau nach Rottau unterwegs. Nach einem Abstecher zum Moorlehrpfad Kendlmühlfilze stand beim Gasthaus Messerschmied die Mittagspause auf dem Programm. Das Gasthaus überraschte alle mit einer hervorragenden Speisekarte. Danach ging es über die Kneippanlage und den Farbinger Hof wieder zurück nach Bernau. Es war eine leichte und wunderschöne Wanderung bei idealem Wetter und schönster Frühlingslandschaft. Unser Bild zeigt die Gruppe beim Moorlehrpfad Kendlmühlfilze.

          

Walker und Läufer des SVS beim 7. Burgfeldlauf des SC Aising-Pang

Bei idealem Laufwetter nahmen die Sportler die 5 oder 10 km lange Strecke des Burgfeldlaufes in Angriff. Der Freizeitlauf hat bereits einen festen Platz im Kalender der Teilnehmer des SVS. Der Lauf war wie üblich ohne Zeitnahme. Nicht das Tempo spielte eine Rolle, sondern die Freude an der Bewegung. Beim Schülerlauf über 1,7 km nahmen mehrere Mädchen und Buben mit gutem Erfolg teil. Im Ziel angekommen, wurden alle Schüler, unabhängig von ihrer Laufzeit, mit einer Medaille prämiert. Unser Bild zeigt die Teilnehmer beim Walken und Laufen.

 

Wanderung der Leichtathletikabteilung von Großholzhausen nach Kogl

Mitte Februar stand die erste Wanderung auf dem Programm. Es ging von Großholzhausen über Schwarzlack nach Brannenburg und von dort weiter über Antritt zum Berggasthof Kogl. Nach der Mittagseinkehr beim Berggasthof Kogl, wo wir sehr gut bewirtet worden sind, ging es über Schwarzlack direkt wieder zum Ausgangspunkt zurück. Es war eine herrliche nicht allzu schwere Winterwanderung.

Oberbayerische Crossmeisterschaften in Chieming

Mit einem 3. Platz kehrte Herbert Waldherr von der Leichtathletikabteilung des SVS von den Meisterschaften in Chieming zurück. Die 7840 m lange Strecke bewältigte Waldherr in guten 33:30 min und kam damit in seiner Altersklasse aufs Stockerl. Und auf Platz 6 kam Constantin Geier in der Klasse Jugend M 15. Nach 9:26 min war er auf 2140m-Strecke im Ziel. Herzlichen Glückwunsch an die beiden Teilnehmer des SVS.

Acht Tagessiege beim Leichtathletik-Hallensportfest für Jugend U10/U12/U14 in Bad Endorf

Reger Betrieb herrschte in der Schulturnhalle wo der TSV Bad Endorf das mittlerweile überregional beliebte Hallensportfest austrug. Der erfolgreichste regionale Verein war diesmal der SVS mit acht Siegen. In der Jugend W9 überzeugte Maria Lauterborn mit drei ersten Rängen im 30-Meter-Rennen, 30-Meter-Hindernis-Sprint und im Medizinball-Stoß. Die Pendelstaffel der gemischten Jugend U 12 mit Stephanie Geier, Maximilian Haas, Caroline Geier, Simon Schießler und Manuel Lauterborn bewährte sich als Sieger. Einen dreifachen Triumph verbuchte aber auch Simon Schießler in der Jugend M11: Erster wurde er hier im Hochsprung, im 30-Meter-Hindernis-Sprint und im Medizinball-Stoß. Der erste Platz im W12-Hochsprung ging an Nicki Albrecht. Daneben gab es noch weitere Stockerlplätze für Manuel Lauterborn (30-Meter-Rennen), Jakob Schießler (Medizinball-Stoß), Nicki Albrecht (Kugelstoß), Stephanie Geier (30-Meter-Rennen, 30-Meter-Hindernis-Sprint, Medizinball-Stoß). Herzlicher Glückwunsch an alle Teilnehmer.

  

Simssee-Dreikampf des SVS wird Teil einer Doktorarbeit

Anfang Januar kam ein Sportstudent auf die Leichtathletikabteilung mit dem Hinweis zu, er schreibe eine Doktorarbeit über das Thema „Triathlon“ und da komme man am „Simssee-Dreikampf“ des SVS nicht vorbei. Bereits 1978 veranstaltete der SVS einen Dreikampf aus Radfahren, Schwimmen und Laufen. Die Reihenfolge des tatsächlichen Triathlons ist ja Schwimmen, Radfahren, Laufen. Zwischen den Disziplinen war beim „Simssee-Dreikampf“ noch eine Pause von jeweils 4 Stunden. Erster Start war um 07.00 Uhr das Radfahren. Es ging rund um den Simssee. Beim Schwimmen ging es von Ecking nach Baierbach und beim Laufen auch wieder von Ecking nach Baierbach. Nachdem in den Jahren ab 1978 die echten Triathlonveranstaltungen noch nicht so bekannt waren, hatten wir immer ein großes Teilnehmerfeld aus ganz Südbayern und auch aus dem benachbarten Österreich. Im Jahr 1987 haben wir den „Simssee-Dreikampf“ letztmals durchgeführt. Grund waren die zurückgegangenen Teilnehmerzahlen, Triathlonwettkämpfe wurden populärer und außerdem wurde die Organisation durch Auflagen der Straßenverkehrsbehörde immer schwieriger. So kann man also schon sagen, dass der SVS zumindest im südbayerischen Raum der Wegbereiter des Triathlon war. Wir wünschen dem Studenten viel Erfolg bei der Doktorarbeit.

2012

15 Jahre Walking beim SV Schloßberg-Stephanskirchen

Seit 1997 gibt es bei der Leichtathletikabteilung des SVS nun das Angebot Walking. Ein paar Jahre darauf kam das Nordic Walking dazu. Deshalb trafen wir uns am Samstag, 15. Dezember (15. = 15 Jahre Walking) zu einer kleinen Wanderung mit Überraschung. Vom Sportplatz in Prutting ging es über Haidham, Inzenham, Krottenmühl nach Innthal. Als kleine Stärkung zwischendurch gab es hier Glühwein und Plätzchen. Zum Mittagessen kehrten wir beim Gasthaus Schmidmayer in Schwabering ein. Herzlichen Dank an die Wirtsleute für die gute Bewirtung. Über Reischach ging es dann wieder zurück zum Sportplatz nach Prutting.

 

Adventlauf der Leichtathletikabteilung am 08.12.2012

Pünktlich zum 26. Adventlauf und Walking kam der Schnee und so präsentierte sich die Strecke am Simssee winterlich. Aber die Kinder und Erwachsenen haben sich gut auf die Streckenverhältnisse eingestellt. Bei den Erwachsenen ging es ja sowieso nicht um die Zeit. Das Mitmachen und der olympische Gedanke des Dabeiseins waren gefragt. So waren fast 30 Erwachsene am Start am Badeplatz in Baierbach. Eine etwas über 6 km lange Rundstrecke über Sonnenholz, Schlierholz und am Uferweg wieder zurück zum Badeplatz absolvierten die Erwachsenen. Für Kinder standen je nach Alter eine 1,2 km Pendelstrecke bzw. eine Rundstrecke von 2 km auf dem Programm. 14 Kinder nahmen hier teil und freuten sich am Ziel über eine Urkunde, einen Schoko-Nikolaus und ein kleines Geschenk.

 


Tolle Erfolge des SVS beim 5. Simssee-Halbmarathon, Staffellauf und Schülerlauf

Einen hervorragenden 3. Platz erreichte die Männer-Staffel des SVS mit Startläufer Herbert Waldherr und den weiteren Läufern Andreas Scheibenzuber, Christian und Simon Ladner. Unter allen 36 Staffeln (Männer, Frauen, Mixed) war das Platz 7. Weitere Staffeln mit Beteiligung des SVS waren auch noch dabei. Platz 6 bei den Herren (u.a. mit Marinus Ladner und Jonas Auer), Platz 6 bei den Damen (u.a. mit Stephanie Kraus und Michaela Lanzinger) und sogar nochmals Platz 3 Mixed (u.a. mit Vitus Auer und Sophie Lanzinger sowie Platz 8 Mixed (u.a. mit Constantin Geier und Fini Hobmaier).

Beim Halbmarathon selbst lieferte Stefan Jenuwein mit 1:30,37 Std und Platz 21 unter 309 Herren die beste Leistung ab. Aber auch Platz 89 von unserem Fußballer Thomas Sandbichler mit 1:45,12 Std kann sich sehen lassen.

Beim Schülerlauf konnte Marvin Ruf insgesamt den 10. Platz erreichen. In seiner Altersklasse verpasste er das Treppchen mit Platz 4 knapp. Maximilian Haas wurde in seiner Klasse 7. (insg. Platz 19). Eva Köttner belegte Platz 2 bei den Schülerinnen C (insg. Platz 26). Weiters waren mit guten Mittelplätzen noch Ludwig Haas, Benedikt Köttner und Helen Ruf vom SVS mit dabei. Beim Schülerlauf waren fast 50 Kinder am Start.

   

 

Wanderung der Leichtathleten im Mangfalltal bei Weyarn

 

Einen schönen Weg an der Mangfall entlang, vom Mangfallknie bei Grub (nähe Kreuzstraße) bis kurz vor Weyarn und über Valley wieder zurück nach Grub. Das war die letzte Wanderung der Leichtathletikabteilung des SVS. Leider war die Witterung nicht so gut wie bei unseren Ausflügen sonst üblich. Bei teilweise leichtem Nieselregen hatten die Teilnehmer aber trotzdem viel Spaß und legten dafür eine kleine Brotzeitpause mit einem Schluck Prosecco ein. Die Mittagspause war im Waldgasthaus Maxlmühle im Mangfalltal, Nähe Weyarn. Bei einem heißen Sommertag wären die Wege im Mangfalltal eine herrliche Möglichkeit zur Entspannung gewesen, waren sich alle einig.

Sportlicher Fünfkampf des SVS im Ferienprogramm der Gemeinde

Der SVS war auch 2012 wieder mit einem Beitrag für das Ferienprogramm der Gemeinde Stephanskirchen mit dabei. Ein sportlicher Fünfkampf aus 50 m Schwimmen, 50 oder 75 m Sprint, Weitsprung, Ballweitwurf und 800 oder 1000 m Lauf war zu absolvieren. Fast 20 Kids waren mit Eifer dabei. Nach dem Schwimmen im Simssee maßen sich die Kinder bei den restlichen Disziplinen am Sportplatz in Waldering. Und es gab nur Gewinner beim Fünfkampf. Neben Medaillen für die Besten schafften alle Teilnehmer mit Bravour nebenbei auch noch das Deutsche Sportabzeichen. Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer.

fnfkampf2012_1fnfkampf2012_10fnfkampf2012_11fnfkampf2012_12fnfkampf2012_13fnfkampf2012_14fnfkampf2012_15fnfkampf2012_16fnfkampf2012_17fnfkampf2012_18fnfkampf2012_2fnfkampf2012_3fnfkampf2012_4fnfkampf2012_5fnfkampf2012_6fnfkampf2012_7fnfkampf2012_8fnfkampf2012_9

Leichtathletik-Kids beim Sportfest in Neubeuern am 07.07.2012

Mit 14 Schülerinnen und Schülern war die Leichtathletikabteilung des SVS beim Sportfest des TSV Neubeuern am Start. Bei zum Teil großen Teilnahmefeldern konnten die Sportler sehr gute Platzierungen erreichen. So belegte Constantin Geier Platz 2 und Marvin Ruf Platz 4 in seiner Altersklasse. Nicole Albrecht wurde 3., Annina Oberrenner 7., Stephanie und Caroline Geier 3. bzw. 7. Und die Mannschaft der Mädchen U 12 konnte sogar den 1. Platz mit über 200 Punkte Vorsprung belegen. Unser Bild zeigt alle erfolgreichen Schülerinnen und Schüler.

Walker und Läufer des SVS beim 10. Attler Lauf am 07.07.2012

Auch beim 10. Attler Lauf waren die Sportler des SVS wieder vertreten. Und es hat wie jedes Jahr wieder einen Riesenspaß gemacht und neue Erfahrungen gebracht. Die Organisation des Laufes ist einwandfrei. Betreuung, Verpflegung auf der Strecke, Essen nach dem Lauf sind sehr gut. Und der Kontakt mit den Behinderten ist angenehm, einfach gelebte Inklusion wenn man die Begeisterung der Behinderten und Nicht-Behinderten beim 5 km Lauf und Walk sieht. Und es gab natürlich wieder sehr gute Plätze für den SVS. Beim 5 km Walken wurden Birgit Schmidt und Ricarda Walter 2. und 3. in ihrer Klasse. Ellen Janura, Gerda Zehentner, Annemarie Pauker, Barbara Schmidbauer belegten gleich die ersten vier Plätze in ihrer Altersklasse. Bei den Männern war in der jeweiligen Klasse Lothar Walter 5., Peter Schmidbauer 3. und Sepp Pauker 4. geworden. Die beste Leistung aber lieferte Hans Buchner beim 5 km Lauf ab. In der Klasse 70 Jahre und älter war er der schnellste mit 30:29 min. Der Auftritt der Sportler des SVS wurde durch ein einheitliches T-Shirt unterstützt (siehe Bilder).

Walker und Läufer des SVS beim 6. Burgfeldlauf des SC Aising-Pang

Auch beim 6. Burgfeldlauf des SC Aising-Pang am 22. April 2012 waren wieder einige Sportler des SVS am Start. Beim Schülerlauf über 1,7 km nahmen mehrere Mädchen und Buben mit großem Erfolg teil. Alle Kinder bekamen im Ziel eine Medaille. Der Burgfeldlauf ist für Läufer und Walker wie gemacht. Auf einer flachen Strecke um die Wiesen am Rand von Pang Richtung Kalten wird die Veranstaltung durchgeführt. Es geht einfach nur ums Mitmachen und die Bewegung. Der Lauf bzw. das Walken findet ohne Zeitnahme statt und man kann nach Wahl 5 oder 10 km absolvieren. Für die Erwachsenen gab es als Belohnung entweder eine Laufmütze oder ein T-Shirt.

Wanderung der Leichtathletikabteilung in und um Frasdorf

Anfang Mai 2012 war die Leichtathletikabteilung auf einer Wanderung in der Gegend von Frasdorf unterwegs. Es ging zuerst nach Waizenreit (Wassertrinkerin von Frasdorf) und dann durchs Priental über den Herzogweg nach Wildenwart. Bei der Schloßwirtschaft in Wildenwart gab es die Mittagspause. Eine empfehlenswerte bayerische Gaststätte. Danach ging es über Greimelberg, Niesberg, Stockach wieder zurück nach Frasdorf. Wegen eines Gewitters konnten wir die Kirche Sr. Florian leider nicht mehr besichtigen.

 

 


 

 

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 30. November 2018 um 16:49 Uhr  

Suchen

Online

Wir haben 13 Gäste online

MONTANA SVS Tarifrechner