In einem kleinen Interview berichtet Vincent (10 Jahre) von seinen Erfahrungen bei der großen ARD-Samstagabend-Sendung „Klein gegen Groß“

Vincent3 

Wie bist Du denn in diese Sendung gekommen?

 

Ich schaue mir diese Sendung gerne an und dachte mir, ich könnte mich auch mal bewerben. Wir haben ein Bewerbungsvideo gedreht. Ich habe auch unser Haus und mein Zimmer gefilmt. Es hat ein halbes Jahr gedauert, bis ich eine Nachricht bekommen habe. Dann kam die Zusage und wir haben weitere neue Videos gedreht. Ich habe mein Duell dabei immer weiter entwickelt.

 

Wie bist Du auf das Duell mit dem Blind-Seilspringen gekommen?

 

Seilspringen mache ich beim Tennisspielen zum Aufwärmen und es ist auch im Wettkampf zu machen. Beworben habe ich mit Überkreuz-, Rückwärts- und Vorwärtsspringen. Das Blind-Seilspringen hat dann die Redaktion vorgeschlagen, weil das noch spannender ist.

 

Wieviele Durchschläge hast Du geschafft und wie viel Zeit hattest Du dafür?

 

Also ich hatte 2 min Zeit für mein Duell. In der Probe habe ich zwischen 470 und 480 Sprünge geschafft. Bei der Aufzeichnung der Sendung musste ich das zwei Mal machen, weil es beim ersten Mal Probleme mit der Aufzeichnung gab. So habe ich in der Show dann nur 401 Sprünge geschafft.

 

Du musstest gegen zwei Kandidaten antreten. Wie ist das zustande gekommen?

 

Ursprünglich sollte ich nur gegen einen Erwachsenen antreten. Die haben aber keinen gefunden, der so gut war. Deshalb haben sie dann zwei Erwachsene vorgeschlagen, was auch die Spannung erhöhen sollte.

 

Wie ist es dir ergangen im Duell, war es anstrengend?

 

Die erste Minute war es leicht. In der zweiten Minute ist die Luft dann schon knapper geworden. Dass ich ab und zu mal an den Rand der Matte gekommen bin, hat mich nicht gestört. Man hatte halt wegen der Maske keinen Punkt, den man mit den Augen fixieren konnte.

 

Was hast Du geschenkt bekommen?

 

Ein orange-schwarzes Mountainbike. Es gab zwar auch noch andere Vorschläge, aber das war mein Lieblingswunsch.

 

Was haben die anderen Teilnehmer zu Dir gesagt?

 

Die haben mir vor dem Duell viel Glück gewünscht und haben mir danach auch Applaus gegeben. Auch die Eltern haben mich beglückwünscht und zu der guten Leistung gratuliert.

 

Wie hast Du den Moderator Kai Pflaume gefunden?

 

Ach der war sehr nett und offen zu mir. Er hat mir sogar ein Autogramm geschenkt. Ich finde er macht das sehr gut mit den Kindern.

 

Was fandest Du von den anderen Duellen interessant?

 

Also ich fand eigentlich alle Duelle cool. Besonders beeindruckt hat mich der Konrad mit dem Luftlinien zwischen verschiedenen Hauptstädten und welche Länder dazwischen liegen. Und der Nicolas mit dem Fußball-Dart war auch super.

 

Was haben deine Freunde bzw. Mitschüler dazu gesagt.

 

Wegen der Corona-Krise war ich ja nicht mehr in der Schule und habe alle nicht mehr persönlich sprechen können. Aber sie haben mir dann per Whatsapp gesagt, wie cool sie das gefunden haben. Ich habe ihnen dann auch noch einiges dazu erzählt.

 

Würdest Du nochmals mitmachen?

 

Ja, ich würde gerne nochmals auftreten. Und zwar wieder mit Seilspringen, aber nur gegen einen Erwachsenen. Ich springe dann rückwärts der andere vorwärts.

 

Was ist dein nächstes sportliches Ziel und welche neue Sportart möchtest Du für dich entdecken?

 

Als mein sportliches Ziel wäre tatsächlich Fußballprofi. Und Basketball würde mich interessieren. Ich fürchte, dass ich aber derzeit wenig Zeit dafür habe. Ich bin mit den anderen Sportarten schon ausgelastet.

 

Welche Sportarten im SVS betreibst Du und welche ist Dir die liebste?

 

Fußball, Leichtathletik und Tennis. Tatsächlich mache ich Fußball am liebsten. Da bin ich derzeit in der D-Jugend beim Chris Fleischmann im Training. Bei der Leichtathletik trainiere ich bei der Sabine Auer und Tennis spiele ich in der Bambini 2-Mannschaft.

 

Vielen Dank lieber Vincent für das Exclusiv-Interview. Toll dass Du uns von deinem Super-Auftritt erzählt hast.

 

Sponsoren

arrilogo  logo niedermayr web2  REWE Mein Markt Lukas Logo  orro logo  dangllogo  goglaslogo