die gesamte Vorstandschaft hat auf Grund der aktuellen Ereignisse folgendes beschlossen:

1. die Übungsstunden in den Turnhallen Schloßberg und Stephanskirchen mit sofortiger Wirkung bis einschließlich 19.04.2020 (Ende Osterferien) einzustellen.

2. der Kabinenbereich im Vereinsheim einschließlich der Duschen bleibt ebenfalls bis 19.04.2020 gesperrt. 

3. das Jugendtraining aller Abteilungen ist ebenfalls bis Ende Osterferien (19.04.2020) abgesagt.

4. der Arbeitseinsatz am 21.03.2020 ist auf unbestimmte Zeit verschoben.

5. die Geschäftsstelle ist ebenfalls bis Ende der Osterferien geschlossen. E-Mails und Post werden natürlich weiterhin bearbeitet. Bei wichtigen Angelegenheiten könnt Ihr mich bzw. einen der Vorstände telefonisch kontaktieren.

Bei Änderungen geben wir Euch rechtzeitig wieder Bescheid.

Bitte diese Mail abteilungsintern an alle Verantwortlichen weiterleiten.

Wir danken Euch für Euer Verständnis und Mitarbeit.

Liebe Grüße

die Vorstandschaft

Zwei Podestplätze, 6 weitere Platzierungen in dem Top-8. Das ist die sehr erfolgreiche Bilanz der 7 Leichtathleten vom SVS bei der südbayerischen Hallen-Meisterschaft der U20 und U16 am 19. Januar in München. Das beste Einzelergebnis erreichte Simon Schießler im Stabhochsprung der U20. Mit einem Sprung über 3,40 m wurde er Vizemeister. Im 60 m Hürdenlauf und im Kugelstoß wurde er außerdem 5. und 6 jeweils mit neuen persönlichen Bestleistungen. Zum ersten Mal bei einer Hallenmeisterschaft stellte der Verein eine Staffel-Mannschaft auf. Diese Premiere wurde mit dem dritten Rang im Finale der weiblichen Jugend U20 belohnt. Carolina Lauer, Anna Riepertinger, Stephanie und Caroline Geier brachten im 4x200 m-Finale den Staffelstab erfolgreich über die Ziellinie.

 

Caroline Geier war auch im 60 m Hürdenlauf erfolgreich. Sie wurde mit einer neuen Bestzeit von 9,90 s Achte, unter der erforderlichen Norm für die bayerische Meisterschaft. Weitere Top 8-Platzierungen gab es für Florian Zwanzger (U20) im Kugelstoß und Weitsprung sowie Jakob Schießler (U16) im Kugelstoß.

In der Woche zuvor an gleicher Stelle waren Simon Schießler, Florian Zwanzger und die Geier-Schwestern bei der südbayerischen Hallen-Meisterschaft der Erwachsenen gestartet. Die zwei Jungen liefen unter der Norm für die bayerische Meisterschaft ihrer Altersklasse. Caroline Geier war im Weitsprung bei 4,87 m gelandet, so weit wie noch nie in ihrer jungen Karriere.

Die Skilehrer des SVS sind mit neuer Teambekleidung unterwegs. Die Einkleidung fand vor einigen Tagen im Vereinsheim statt. Pünktlich zum Saisonbeginn wurden die neuen Skianzüge präsentiert. Mit der neuen Vorstandschaft, den motivierten Neuzugängen, sowie langjährigen Mitgliedern möchte die Skiabteilung ein einheitliches Bild, mit dem passenden Gewand, abgeben. Ein großer Dank gilt besonders den Sponsoren -REWE Andreas Lukas, Sporthaus Siebzehnrübl sowie dem Hauptverein SVS, der auch mit einer finanziellen Unterstützung mithalf.

Zwei Wochen nach der gelungenen südbayerischen Meisterschaft stand für die Schloßberger der Vergleich mit den besten Leichtathleten in Bayern an. Vier Athleten und eine Staffel hatten sich unter den 700 Teilnehmern für die bayerische Meisterschaft am 1. und 2. Februar in München qualifiziert. Caroline Geier schaffte das beste Einzelergebnis mit einem guten 9. Platz im 60m Hürdenlauf. Mit 9,77 Sekunden unterbot sie ihre zwei Wochenalte Bestleistung um 13 Hundertstel. In der gleichen Disziplin blieb ihre Schwester Stephanie zum ersten Mal in dieser Saison unter 10 Sekunden (9,95 sec.) und wurde am Ende 13. Die Schloßberger Staffel mit den Geier-Schwestern, Carolina Lauer und Anna Riepertinger wurde 9. im 4x200 m-Lauf mit neuer Bestzeit. Simon Schießler und Florian Zwanzger komplettierten das Resultat des Vereins mit einem 24. bzw. 25. Platz im 60m-Lauf.

Auch wenn die Schneelage Anfang Januar nicht so toll war wie im letzten Jahr, war es wieder ein erfolgreicher Skikurs, den der SV Schloßberg-Stephanskirchen (SVS) jetzt durchgeführt hat. Bei zwei Tagen purem Sonnenschein und zwei Tagen mit teils Bewölkung waren 50 Kinder ab sechs Jahren beim Skikurs in Kössen dabei. Abteilungsleiter Tobias Durst und seine Stellvertreterin Steffi Hausherr sowie weitere fast 20 Skilehrer betreuten die Kinder an den vier Tagen. Die Anfänger lernten die ersten Kurven und Pflugbogen und die Fortgeschrittenen feilten an der Verbesserung ihrer Technik. Am Abschlusstag stand noch ein Rennen für alle Gruppen an. Bei der Siegerehrung im Vereinsheim des SVS gab es für alle Kids eine Urkunde und eine Medaille.

Sponsoren

arrilogo  logo niedermayr web2  REWE Mein Markt Lukas Logo  orro logo  dangllogo  goglaslogo