Mit nicht weniger als 13 Teilnehmern ist die Jugend des SVS beim ersten Wettkampf der Sommersaison mit geballter Kraft angetreten. Trotz des schlechten Wetters waren die Bahneröffnung und Kreismeisterschaft Blockmehrkampf in Wasserburg am 1. Mai ein erfolgreicher Tag für die Leichtathletik-Abteilung. Insgesamt errangen die jungen Stephanskirchner 14 Podiumplätze. 

220501 WA 2Anna Griesbeck beim 100 Meter Start, wo sie siebschnellste wurde220501 WA 1Julian Schumacher sprang zum ersten Mal über 2m220501 WA 4Timothée Bels schaffte einen neuen persönlichen Rekord mit 1,90m220501 WA 3Valentin Fezer verbesserte seinen Rekord im Weitsprung

Valentin Fezer wurde Kreismeister im Blockmehrkampf Lauf der Altersklasse M15. Nach 5 Disziplinen hatte er 2.009 Punkte gesammelt, unter anderem dank eines neuen Vereinsrekordes im 2000 m Lauf (7:02,94 min). Leo Schrei belegte den zweiten Platz (1.982 P.) und machte den Doppelschlag perfekt. Jonathan Franke beendete den Blockmehrkampf Spring/Sprung der M14 auf dem vierten Rang. Anna Griesbeck wurde 8. der W14.

In den anderen Wettbewerben, die nicht zur Kreismeisterschaft zählten, waren vor allem die Schumacher Brüder erfolgreich. Lucius sammelte 3 Podiumplätze in der Kategorie M13 dank zwei Silbermedaillen im Hochsprung und Kugelstoß. Den 3. Rang im Weitsprung schnappte es sich im letzten Versuch. Obwohl er eine Klasse höher startete, wurde sein junger Bruder Julian 2. im Hochsprung und Stabhochsprung, im letzteren mit einem neuen Vereinsrekord (2,00 m).

Siege bei der M13 gab es für Lennis Cook im Hochsprung und Timothée Bels im Stabhochsprung. Lennis egalisierte dabei den alten Vereinsrekord von Marcus Janura aus dem Jahr 1982 (1,36 m). Zusammen wurden Timothée, Lennis, Lucius und Julian Zweite der 4x75 m Staffel, nur 8 Hundertstel hinter dem Quartett aus Rosenheim. In der U18 wurde Jakob Schießler Zweiter im Weitsprung und Dritter im Hochsprung.

Bei den Mädchen schaffte es als Dritte Mercy Matas auf das Podest des Kugelstoß-Wettbewerbes (W12), vor Tabea Schmid, die 8. wurde. Elise Freytag (W13) bekam zwei 4. Plätze. Eva Balduzzi erreichte ihre höchste Platzierung im Hochsprung der U18 als Fünfte.

->Weitere Bilder/Videos auf dem Instagram-Kanal des Vereins @svs_leichtathletik
https://www.instagram.com/svs_leichtathletik/

Die Leichtathletikabteilung machte nach längerer Zeit wieder eine Wanderung in unserer schönen Umgebung. Dieses Mal waren wir von Elbach bei Hundham aus unterwegs zu einer kleinen „geistlichen Einkehr“ bei der Wallfahrtskirche Birkenstein. Zur „weltlichen Einkehr“ ging es ins Klosterstüberl in Fischbachau und von dort aus zurück nach Elbach. Ein wunderschöner Weg bei bestem Winterwetter.

Wanderung Elbach Birkenstein 2 19032022

Wanderung Elbach Birkenstein 1 19032022

In der Leichtathletikabteilung gibt es mit Andreas Mayr seit kurzem einen zertifizierten Lauftreffleiter. Mayr hatte die Ausbildung dafür im Herbst 2021 beim Bayerischen Leichtathletik-Verband absolviert. Abteilungsleiter Andreas Scheibenzuber gratulierte ihm zur erfolgreichen Ausbildung. Wir freuen uns auf Euch liebe Sportlerinnen und Sportler aus der Gemeinde und der Umgebung, so Mayr. Wir treffen uns ab sofort wieder jeden Donnerstag um 19.00 Uhr am Sportplatz in Waldering zum Lauftreff. In der Winterzeit wird das Programm schwerpunktmäßig auf Koordination, Kraft und Schnelligkeit liegen. Zum Frühjahr hin gehen wir dann langsam auf Ausdauer über, so steckte Mayr seine Planungen für den Lauftreff ab. Weitere Informationen gibt Andreas Mayr unter Telefon 0163 7382527 oder Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Am 13. Februar nahmen über 400 Athleten an der offenen Meisterschaft „Munich Indoor“ von der LG Stadtwerke München teil. Zwei Wochen nach der südbayerischen Meisterschaft war Jakob Schießler auch am Start.

 220213 Jakob Muenchen

In der Werner-von-Linde Halle im Olympiapark stieß er die 5Kilo-Kugel auf 12,02 m und erreichte damit den dritten Platz im Finale des U18-Wettbewerbs. Es war der letzte Hallen-Wettkampf für den SV Schloßberg in diesem Winter. Die Sommersaison startet bereits Ende April/Anfang Mai mit den ersten Sportfesten in Bad Endorf und Wasserburg.

Bei den südbayerischen Hallen-Meisterschaften am 22. Januar in München würde Jakob Schießler Fünfter im Finale des Kugelstoß-Wettbewerbes.

Mit 12,78 m verbesserte er seine Bestleistung aus dem Vorjahr und blieb in seinem ersten Wettkampf des Jahres nur 22 cm unter der Norm für die bayerischen Meisterschaften der U18. Dabei konnte er auch den Hallen-Vereinsrekord seines Bruders Simon um fast 2 Meter verbessern. 2019 bei den bayerischen Hallen-Mehrkampfmeisterschaften hatte Simon 10,86 m gestoßen. Somit startet Jakob vielversprechend in die Saison 2022.

Sponsoren

  logo niedermayr web2  REWE Mein Markt Lukas Logo  orro logo    goglaslogo