Die Jugendlichen der Leichtathletikabteilung waren in der ersten Osterferienwoche zu einem Trainingslager in Arco in der Nähe des Gardasees aufgebrochen.

230401 Arco 3

Nach vier Jahren coronabedingter Pause fand dieses Jahr wieder das Trainingslager der Leichtathletik-Abteilung statt. Achtzehn Sportler der Trainingsgruppe U16 bis U20 und ihre fünf Begleiter fuhren am 1. April mit mehreren Privatautos Richtung Gardasee, um die Sommersaison vorzubereiten.

230401 Arco 2

Auf dem Programm standen täglich zwei Trainingseinheiten am Sportplatz aber auch an verschieden Orten in Arco. Vom Stabhochsprung bis zu 400 m Hürden hin zum Diskuswurf oder Staffellauf: alle Disziplinen wurden intensiv in mehreren Gruppen unter der Aufsicht der Übungsleiter trainiert. Ausflüge zum See oder zum botanischen Garten durften nicht fehlen. Selbstverständlich wurde auch einer Eisdiele ein Besuch abgestattet.

230401 Arco 1

Die Trainingsbedingungen waren ideal mit dem nur 400 Meter vom Sportplatz entfernten Hotel und meist sonnigem Wetter. Auch der berühmte ortliche Wind konnte das Team nicht bremsen. Nach Ansicht der Trainer machten die Sportler gute Fortschritte, um ein neues Niveau im Wettkampf zu erreichen. Das soll sich in den nächsten Wochen zeigen. Herzlichen Dank an unseren Übungsleiter Julien Bels für die Vorbereitung und Umsetzung der Trainingswoche.

->Weitere Bilder/Videos auf dem Instagram-Kanal des Vereins @svs_leichtathletik
https://www.instagram.com/svs_leichtathletik/

Am 12. März fanden die oberbayerischen Crosslauf-Meisterschaften in Bad Endorf statt. So wie im letzten Jahr gewannen Leo Schrei und Valentin Fezer.

Sie haben es wieder getan! Leo und Valentin sind die alten neuen oberbayerischen Meister im Crosslauf. Beim Chiemgau-Thermen-Crosslauf haben sie nach 7,5 km gemeinsam die Ziellinie überquert und sich Gold in der Altersklasse U18 gesichert. Das Zielfoto konnte sie nicht trennen… so wie im Herbst 2022 bei den letzten "Oberbayerischen" an gleicher Stelle.

230312 CrosslaufK1600

Sie haben ihre Erfahrung genutzt, um sich durchzusetzen. Die schnelle Anfangsphase ihres stärksten Konkurrent der LAG mittlere Isar sind sie nicht mitgegangen, sondern haben ihr eigenes Tempo durchgezogen. Dank ihrer guten Laufeinteilung konnten sie kurz vor dem Ziel den Ausreißer abfangen und das Rennen mit fast dreißig Sekunden gewinnen.

->Weitere Bilder/Videos auf dem Instagram-Kanal des Vereins @svs_leichtathletik

https://www.instagram.com/svs_leichtathletik/

Beim Höhepunkt des Winters haben die Stephanskirchner Leichtathleten abgeliefert. Sie gewannen zwei Mal Bronze.

Insgesamt 6 Athleten vertraten den Verein bei den bayerischen Hallenmeisterschaften am 11. Februar in München. Neben der 4x200 m Staffel hatten sich Anna Griesbeck sowie Anna und Jakob Schießler für eine Einzeldisziplin qualifiziert.

K1024 DSC 0010 2

Angetreten mit der viertbesten Meldeleistung im Diskuswurf konnte Anna Schießler einen Platz gutmachen und gewann mit 24,70 m die Bronzemedaille in der Kategorie W15. Sie ist die erste Leichtathletin des Vereins überhaupt, die auf das Podest der bayerischen Meisterschaften steigen konnte.

K1024 DSC 0015 2

Die 4x200 m Staffel U20 wusste auch ihre Chance zu nutzen. Jakob Schießler, Leonhard Seidel, Leo Schrei und Valentin Fezer verbesserten ihre Zeit der südbayerischen Meisterschaft um mehr als 2 Sekunden und wurden Dritte des Finales.

Es waren somit die Medaillen Nummer 4 und 5 für den SVS bei bayerischen Meisterschaften. Leo Schrei, schon Dritter des 3.000 m Laufs im letzten Jahr, zieht im internen Medaillenranking mit Simon Schießler gleich. Beide zählen zwei Bronzemedaillen bei bayerischen Meisterschaften.

In München wurde auch Anna Griesbeck 26. des 60 m Hürdensprints W15. Mit 10,14 Sek. egalisierte sie ihre Bestzeit. Mit einer Zeit von 7,90 Sek. wurde Jakob 14. im 60 m Sprint und verpasste seinen Rekord um nur 4 Hunderstelsekunden.

->Weitere Bilder/Videos auf dem Instagram-Kanal des Vereins @svs_leichtathletik
https://www.instagram.com/svs_leichtathletik/

Zehn Stephanskirchner haben an der U14-Hallenkreismeisterschaft am 26 Februar in Bad Endorf teilgenommen. Es wurde ein gelungener Wettkampf für die Schützlinge von Severin Antretter, Maximilian Eichinger, Leopold Griesbeck und Jakob Schießler. Die jungen Sportler gewannen 3 Medaillen und schafften es insgesamt 18-mal unter die 10 Besten.

230226 Endorf

Florian Fuchs war der erfolgreichste Vertreter des Vereins. In der Altersklasse M12 wurde er Zweiter im Hochsprung mit 1,15 m und Dritter im Kugelstoß mit neuem Vereinsrekord (6,22 m). Sein Kamerad Leonhard Wesp schaffte die gleiche Höhe im Hochsprung wurde aber aufgrund der Zahl der Fehlversuche nur Fünfter. In der Altersklasse M13 gab es einen sechsten Platz für Lukas Kobus (Kugelstoß) und Tobias Seidel (Hochsprung).

Mercy Matas gewann die dritte Medaille für den SVS. Sie sprintete die 30 m der W13 als zweitschnellste mit einer Zeit von 5,49 Sekunden, nur 4 Hunderstelsekunden hinter der Meisterin aus Vaterstetten. In der Vereinsgeschichte war noch keine Stephanskirchnerin schneller als sie. Einen neuen Vereinsrekord erreichte sie auch mit 1,28 m im Hochsprung-Wettebewerb, den sie auf dem sechsten Platz beendete. Als Vierte des Kugelstoßens der W13 schrammte Sarah Dierfeld ganz knapp an der Medaille vorbei. Sie belegte auch den achten Platz im 30 m Hürdenlauf. Pauline Hering würde Fünfte im Kugelstoßen.

->Weitere Bilder/Videos auf dem Instagram-Kanal des Vereins @svs_leichtathletik
https://www.instagram.com/svs_leichtathletik/

Eine Woche nach der südbayerischen Meisterschaft der U18 und Aktiven waren die Altersklassen der U16 und U20 dran. Der SV Schloßberg war mit 9 Athleten gut vertreten.

230122 Gruppe 2 Web

Die Stephanskirchner kämpften sich fünf Mal unter die 10 besten der südbayerischen Meisterschaft. Jakob Schießler (U20) schaffte diese Leistung in den drei Disziplinen an denen er teilnahm. Seine beste Platzierung erreichte er im 60 m-Hürdenlauf, wo er den vierten Rang belegte. Er wurde Sechster im Stabhochsprung und Achter im Weitsprung.

Im Hochsprung-Finale der Altersklasse M14 rangierte Lennis Cook auf dem siebten Rang. Er egalisierte dabei seine Bestleistung mit einem Sprung über 1,45 m. Im Kugelstoß landete er auf dem neunten Platz.

Als zwölfte des 60 m-Hürdenlaufs der Altersklasse W15 schaffte Anna Griesbeck eine starke Leistung. In 10,14 Sek. lief sie nicht nur 6 Zehntelsekunden schneller als ihre bisherige Bestleistung, sie unterbot auch die Qualifikation für die bayerischen Meisterschaften. Sie schaffte auch ein gutes Ergebnis als 14. im Kugelstoßen, einen Platz hinter ihrer Trainingspartnerin Anna Schießler.

Nach den ersten Wettkämpfen der Winter-Saison zählt der Verein somit 4 Normen für die bayerischen Meisterschaften, die am 11. und 12. Februar stattfinden werden: im 60 m-Sprint mit Jakob Schießler, 60 m Hürdenlauf mit Anna Griesbeck, Diskuswerfen mit Anna Schießler und mit seiner männlichen 4x200 m U20-Staffel.

->Weitere Bilder/Videos auf dem Instagram-Kanal des Vereins @svs_leichtathletik
https://www.instagram.com/svs_leichtathletik/

Sponsoren

  logo niedermayr web2  REWE Mein Markt Lukas Logo  orro logo  heilmaier logo goglaslogo